21-11-2017 
Abteilung Fussball

Archiv B-Junioren 2008/09




Landesklasse B-Junioren
  • Spielplan+Tabelle
  • Spielberichte

21.06.2009 22.Spieltag

Daniel Kraker mit Hattrick

JSG SC Leinefelde - FSV Nordhausen 6:2 (1:0)

Dank einer Steigerung im zweiten Abschnitt siegten die Leinefelder völlig verdient.

Quelle: Thüringer Allgemeine Von J.S.

Benjamin Gündel (38.) sorgte für den Pausenstand. Mit einem lupenreinen Hattrick entschied Daniel Kraker das Duell (47./52./57.). Itris Senir (61.) baute den Vorsprung aus, ehe die Nordhäuser durch Jeremi Knödel (70.) verkürzten. Sergej Schröder (76.) stellte den alten Abstand wieder her. Jermi Knödel (80.) setzte den Schlusspunkt. Wackers Torhüter Florian Gerlach verhinderte Schlimmeres für seine Elf.




07.06.2009 20.Spieltag

Gündel trifft Tor und Pfosten

JSG SC Leinefelde - SC Heiligenstadt 3:2 (1:1)

Spannend verlief das Derby auf dem Leinefelder Kunstrasenplatz. Die Heiligenstädter gingen in Führung, aber die Einheimischen wendeten das Blatt. In der Tabelle verteidigten die Leinefelder ihren siebten Platz, während die Heiligenstädter einen Platz dahinter rangieren. Vier Punkte beträgt der Vorsprung des Siebten.

Quelle: Thüringer Allgemeine Von J.S.

Bilder vom Spiel


Clemens Dölle brachte die Kreisstädter per Freistoß in Front. Lukas Roth gelang der Gleichstand. Er marschierte allein auf den Heiligenstädter Torsteher zu, vollendete überlegt. Per Freistoß brachte Benjamin Gündel die Gastgeber in Front. Gündel traf wenig später nur den Pfosten. Lukas Roth sorgte für die Entscheidung. Nach einem Alleingang von Attes lochte er volley ein. Clemens Dölle stellte den Anschluss her, er traf ins kurze Eck. Allerdings fiel der Treffer erst in der Schlussminute, sodass die Heiligenstädter nicht mehr die Möglichkeit hatten, das Spiel zu drehen. Die Leinestädter gewannen das Derby nicht unverdient, nutzten ihre Möglichkeiten resoluter. Die Heiligenstädter hatten Anteil an einem spannenden Duell.

Leinefelde: Hartmann, Wolf, Rosza, Bleijlevens, Hollenbach, Schröder, Idris, Attes (75. Oschmann), Kraker (62. Born), Gündel, Roth (75. Simon).

Heiligenstadt: Chears, Witkowski, Kesting, Kleiner, Weiß, Pingel, Kaspari (41. Stripling), Beck, Kitsche, Dölle, Kruse.

Schiedsrichter: Hoppe (Steinrode), Zuschauer: 30,

Torfolge: 0:1 Dölle (20.), 1:1 Roth (30.), 2:1 Gündel (54.), 3:1 Roth (69.), 3:2 Dölle (80.).




10.05.2009 17.Spieltag

Beste Saisonleistung

FC 03 Weißensee - JSG SC Leinefelde 0:0 (0:0)

Die B-Junioren der JSG Leinefelde zeigten beim Tabellenführer in Weißensee ihre beste Saisonleistung.

Quelle: Thüringer Allgemeine Von Sebastian GRIMM

Ich bin mit der Leistung der Jungs sehr zufrieden. Sie zeigten eine taktische Meisterleistung, sagte Leinefeldes Trainer Thomas Wolf. Die Gäste waren immer bei Kontern gefährlich. Als Benjamin Gündel (71.) einen Freistoß an die Latte jagte, hatten die Eichsfelder den Torschrei schon auf den Lippen. Die Leinefelder sind die ersten die einen Punkt entführten.




19.04.2009 15.Spieltag

Kondition hat gefehlt

SG FSV 06 Kölleda - JSG SC Leinefelde 3:2 (2:1)

Die B-Junioren der JSG Leinefelde/Birkungen bezogen in Kölleda eine unnötige Niederlage, versäumten es ihre Chancen zu nutzen.

Quelle: Thüringer Allgemeine Von Sebastian GRIMM

Zur Halbzeit war die Fußballwelt aus Sicht der Leinestädter noch in Ordnung, aber in den letzten zwanzig Minuten der Begegnung schwanden die Kräfte zu sehens. Zum Schluss hat uns die Kondition gefehlt. Ein Unentschieden wäre trotzdem gerecht gewesen, sagte ein enttäuschter Leinefelder Trainer Thomas Wolf. Durch einen verwandelten Foulelfmeter von Benjamin Gündel gingen die Eichsfelder in Front. Nur fünf Minuten später mussten sie aber bereits den Ausgleich hinnehmen. Durch ein Eigentor lag die Wolf-Truppe wieder in Front. Nach dem Seitenwechsel kassierten Gündel & Co., den Ausgleich. Benedikt Hartmann im Tor der Leinefelder hielt seine Mannschaft im Spiel, als er einen Foulelfmeter parierte. In der Schlussphase kassierten die Eichsfeldas entscheidende Tor.




05.04.2009 14.Spieltag

Höheren Sieg verschenkt


JSG SC Leinefelde - Bad Frankenhausen 7:1 (3:1)

Die B-Junioren der JSG Leinefelde/ Birkungen landeten einen verdienten Sieg gegen das Tabellenschlusslicht in der Landesklasse.

Quelle: Thüringer Allgemeine Von Sebastian GRIMM
Die Gäste gingen durch einen Sonntagsschuss in Front. Benjamin Gündel (3), Benjamin Gunkel (2), Sergej Schröder und Steven Dinh drückten die Überlegenheit der Gastgeber in Toren aus. Weitere Chancen vergaben Gündel & Co. kläglich.

Bilder vom Spiel 




29.03.2009 13.Spieltag

Zuviele Ausfälle


JSG SC Leinefelde - SC 03 Weimar 1:4 (0:0)

Ich musste vorm Spiel die gesamte Mannschaft umbauen. Krankheitsbedingt haben heute vier Stammspieler kurzfristig gefehlt, sagte Thomas Wolf, Trainer der Leinefelder B-Junioren nach der Niederlage gegen Weimar.

Quelle: Thüringer Allgemeine Von Sebastian GRIMM

In den ersten zehn Minuten sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel. Aber als die Weimaer dann binnen kürzester Zeit mir einem Doppelschlag in Führung gingen, ließen die Akteure der Einheimischen die Köpfe hängen. Nach dem Wechsel bemühten sich die Akteure des Gastgebers, kamen aber nur noch zum Ehrentreffer durch Benjamin Gunkel (60.) der per Kopf erfolgreich war.




21.03.2009 12.Spieltag

Hartmann wie eine Katze


FSV Pr. Bad Langensalza - JSG Leinefelde 1912 2:4 (1:1)

Die B-Junioren der JSG Leinefelde gewannen ihr erstes Spiel nach der Winterpause.

Quelle: Thüringer Allgemeine Von Sebastian GRIMM

Benjamin Gündel (20.) brachte die Leinestädter in der ausgeglichenen ersten Hälfte in Front. Er umkurvte drei Gegenspieler und zog trocken ab, der abgefälschte Schuss schlug unhaltbar ein. Kurz vor der Pause musste die Wolf-Elf den Ausgleich hinnehmen. Nach dem Seitenwechsel stand Benjamin Gunkel (50.) nach einer Flanke von Ates Dogan goldrichtig, erzielte die erneute Führung für die Eichsfelder. Durch ein Eigentor von Idris Sinir (55.) glich der Gastgeber aus. Marcus Jung (60.) und Daniel Kraker (71.) brachten den verdienten Sieg unter Dach und Fach.



15.02.2009

Zweiter Triumph der Südeichsfelder


Blau-Weiß Lengenfeld/Stein gewinnt Schecke-Eschborn-Gedächtnisturnier für B-Junioren

In Erinnerung an die verstorbenen Heiligenstädter Fußballer Eberhard Schecke und Männe Eschborn findet seit fünf Jahren ein Hallenturnier für B-Junioren statt. Blau-Weiß Lengenfeld/ Stein wiederholte seinen Vorjahreserfolg.

Quelle: Thüringer Allgemeine Von Jochen SCHEERBAUM

Schecke-Eschborn-Gedächtnisturnier

„Gewinnen die Lengenfelder den Pokal auch im kommenden Jahr, dann geht er ihren Besitz über. Wer das Turnier drei Mal für sich entscheidet, bekommt den Wanderpokal“, sagt Cheforganisator Eberhard Gerling. Im Finale behaupteten sich die Lengenfelder mit 2:1 gegen Union Mühlhausen. Die Südeichsfelder behielten eine weiße Weste bei diesem Turnier, denn im Halbfinale bezwangen sie Leinefelde mit 3:0. In der Vorrunde gaben sie Bad Langensalza, Bilshausen und Heiligenstadt das Nachsehen. Auch die Mühlhäuser trumpften stark auf. In der Vorrunde hielten sie sich gegen Leinefelde, Uder/Wüstheuterode und Sondershausen schadlos. Im Halbfinale gaben sie Bad Langensalza den Laufpass. Als bester Spieler wurde Martin Kirchner vom Turniersieger ausgezeichnet. Bester Torschütze war der Mühlhäuser Danny Stang. Als bester Keeper wurde Benedikt Hartmann (Leinefelde) geehrt. Die Heiligenstädter Alten Herren bestritten ein Einlagespiel, das Durchschnittsalter betrug 63,5 Jahre.

Schecke-Eschborn-Gedächtnis-Cup

Gruppe 1:

Heiligenstadt − Lengenfeld/Stein 1:4
Bilshausen − Bad Langensalza 0:1
Heiligenstadt − BW Bilshausen 0:2
Lengenfeld − Bad Langensalza 6:2
Lengenfeld/Stein − Bilshausen 3:0
Bad Langensalza − Heiligenstadt 2:2

Endstand:
1. Lengenfeld/Stein 3 13:3 9
2. Bad Langensalza 3 5:8 4
3. BW Bilshausen 3 2:4 3
4. SC Heiligenstadt 3 3:8 1

Gruppe 2:

Leinefelde − Union Mühlhausen 2:3
Uder/Wüstheuterode − Sondersh. 3:2
Leinefelde − Uder/Wüstheuterode 3:3
Mühlhausen − Sondershausen 4:0
Mühlhausen − Uder/Wüstheuter. 6:0
Sondershausen − Leinefelde 1:4

Endstand:

1. Union Mühlhausen 3 13: 2 9
2. SC Leinefelde 3 9: 7 4
3. Uder/Wüstheuterode 3 6:11 4
4. Sondershausen 3 3:11 0

Halbfinale:

Lengenfeld/Stein − Leinefelde 3:0
Mühlhausen − Bad Langensalza 3:0

Spiel um Platz 7 (Neunmetersch.): Heiligenstadt − Sondershausen 3:1

Spiel um Platz 5 (Neunmetersch.): Bilshausen − UDer/Wüstheuterode 2:3

Spiel um Platz 3:
Leinefelde − Bad Langensalza 1:1 Nach Neunmeterschießen: 1:2

Endspiel: Lengenfeld/Stein − Mühlhausen 2:1

Bester Spieler: Martin Kirchner (Lengenfeld/Stein)
Bester Torschütze: Danny Stang (Union Mühlhausen) 10
Bester Torsteher: Benedikt Hartmann (SC Leinefelde)




04.01.2009

Martin Kirchner räumt ab


B-Junioren von Union Mühlhausen holen 1. Geo-Technik-Cup /
JSG Leinefelde auf drittem Platz

Die Verantwortlichen des FSV Uder hatten zum Hallenturnier für B-Junioren ein illustres Teilnehmerfeld auf die Beine gestellt. Neben den Landesligisten Union Mühlhausen und SG Lengenfeld/ Stein, nahmen auch die Eichsfelder Landesklässler aus Heiligenstadt, Leinefelde und Uder teil. Komplettiert wurde das Feld durch Vertreter der Kreisklasse. Die beiden Landesligisten standen wie erwartet im Endspiel.

Quelle: Thüringer Allgemeine Von Sebastian GRIMM

In zwei Gruppen ermittelten die acht Mannschaften die Teilnehmer für die Halbfinals. In Gruppe A setzte sich Landesligist SG Lengenfeld durch. Im ersten Spiel gegen den 1. SC 1911 Heiligenstadt taten sich die von Andreas Seipel trainierten Akteure aus Lengenfeld noch schwer. Am Ende konnten sie sich aber mit 2:1 durchsetzen. In der zweiten Begegnung machten die Lengenfelder dann kurzen Prozess mit der Mannschaft des SC Rosdorf. 8:0 lautete das Endergebnis. Mit 3:0 gewannen die Seipel- Schützlige auch das dritte Vorrundenspiel gegen die JSG VG Dingelstädt, zogen somit als ungeschlagener Gruppenerster in das Halbfinale ein. Zweiter wurde die JSG VG Dingelstädt nach den Siegen gegen den SC Rosdorf (3:2) und den 1. SC 1911 Heiligenstadt (3:1). Da die Akteure des Heiligenstädter Sportclubs gegen SC Rosdorf mit 5:1 gewannen, landeten sie auf dem dritten Platz in der Vorrundengruppe A.

In der zweiten Staffel ging es bedeutend enger zu. Union Mühlhausen, als zweiter Landesligist im Starterfeld, setzte sich mit sieben Punkten als Gruppenerster durch. Gegen die JSG Leinefelde spielten die Unioner 1:1. Die weiteren Vorrundenspiele gegen die SG Bischofferode/Großbodungen (6:1) und die JSG Uder/Wüstheuterode (6:1) wurden deutlich gewonnen. Den zweiten Platz sicherten sich die Leinefelder dank des 5:1-Sieges gegen die Vertretung des Gastgebers. Stark aufspielten die Jungs des Eichsfelder Kreismeisters SG Bischofferode/ Großbodungen gegen die Leinestädter. Mit 4:1 gab man ihnen das Nachsehen. Trotzdem zogen die Leinefelder ins Semifinale ein, da die Bischofferöder und Großbodunger Burschen zuvor gegen Mühlhausen und die JSG Uder/Wüstheuterode verloren hatten.

Im Halbfinale setzen sich dann wie erwartet die beiden Landesligisten aus Mühlhausen und Lengenfeld durch. Die Leinefelder bezogen gegen Lengenfeld, die spielerisch stärkste Mannschaft des Turniers, eine derbe 1:8-Klatsche. Dingelstädt verlor gegen die Unioner mit 0:4. Im Spiel um den dritten Platz konnten sich die Akteure aus Leinefelde gegen die Unstrutstäter mit 2:0 durchsetzen. Im Finale hatte Union Mühlhausen das bessere Ende für sich, gewann mit 4:1. Wobei die Akteure der SG Lengenfeld/ Effelder durch leichtsinnige, individuelle Fehler den Turniersieg verspielten. Überragender Akteur des Hallenevents war Martin Kirchner von der SG Lengenfeld/Effelder. Er wurde erfolgreichster Torschütze, traf 18 Mal ins Schwarze. Auch den Pokal für den besten Spieler heimste er ein. Mit Maximilian Puschnigg hatte Turniersieger Union Mühlhausen den besten Torwart in seinen Reihen.




Engel-Truppe fährt zum Finale


B-Junioren der JSG Uder/Wüstheuterode und SG Lengefeld fahren zur Endrunde

Zwei Vorrunden der Westthüringer Hallenmeisterschaft der B-Junioren fanden am Samstag den 3. Januar 2009 in der Leinefelder Lunaparkhalle statt. Die JSG Uder/Wüstheuterode setzte sich am Vormittag in einem Turnier auf schwachem Niveau durch. In der zweiten Vorrunde löste wie erwartet Landesligist SG Lengenfeld/ Stein souverän die Finaltickets. Die Akteure der JSG Leinefelde und des 1. SC 1911 Heiligenstadt enttäuschten, hatten nichts mit dem Ausgang der Qualifikation zu tun.

Quelle: Thüringer Allgemeine Von Sebastian GRIMM

Vier Mannschaften spielten am Vormittag um den Einzug in das Finalturnier. In einer niveauarmen Vorrunde hatten die Akteure der JSG Uder/ Wüstheuterode das bessere Ende für sich, waren von allen Teams noch das Beste. Im ersten Spiel gegen den Kreismeister des Eichsfeldes, die SG Bischofferode/ Großbodungen, entschied kurz vor der Schlusssirene Carsten Offenbecher die Partie zugunsten der Engel- Burschen. Eric Wolff hatte die Uderaner erstmals in Front gebracht. Martin Klippstein gelang der zwischenzeitliche Ausgleich. Das Anrennen der Uderaner wurde am Ende noch belohnt. In ihrer zweiten Begegnung wollten die Leinefelder mit einem Sieg gegen die Jungs aus Uder und Wüstheuterode nach der 0:1-Niederlage im ersten Spiel gegen Wacker Nordhausen ihre Chance auf die Qualifikation wahren. Am Ende stand es 3:3. Für die JSG Leinefelde trafen Sergej Schröder, Benjamin Gündel und Christian Rosza ins Schwarze. Für die JSG Uder/Wüstheuterode erzielten Merlin Zöllner (2) und Eric Wolff die Treffer. Somit war die Möglichkeit für die Leinestädter dahin, sich noch für das Finale zu qualifizieren.
Die Engel-Elf hingegen hatte alles in eigener Hand. Im letzten Spiel musste gegen Wacker Nordhausen ein Sieg her. Dies gelang auch. In einem spannenden Spiel gewannen die Eichsfelder mit 4:3. Jonathan Schröder brachte die Rolandstädter zunächst in Front. Merlin Zöllner (2) und Sven Kaufhold ebneten die Siegerstraße für die Engel-Truppe. Jonathan Schröter konnte zwar noch einmal auf 2:3 aus Sicht der Nordhäuser verkürzen. Aber im direkten Gegenzug stellte Carsten Offenbecher den alten Abstand wieder her. Kurz vor Ende der Partie gelang den Nordhäusern durch Philipp Mehler noch das 3:4. Mit sieben Punkten buchten die Akteure der JSG Uder/Wüstheuterode die Finaltickets.

Bei einem Unentschieden im letzten Spiel der Uderaner hätten die Gleichaltrigen der SG Bischofferode/ Großbodungen mit sechs Punkten die Finaltickets in ihren Händen gehalten. Gegen die JSG Leinefelde gewann der von Harald Otto und Bertram Otto betreute Kreismeister mit 3:1. Martin Klippstein und Johannes Gottlieb (2) erzielten die Treffer für den Gewinner. Gabriel Körner markierte für die Leinestädter den Ehrentreffer.

Im Spiel gegen Wacker Nordhausen landete die Otto-Truppe mit 3:2 ihren zweiten Sieg. Markus Lemke und Patrick Milbrat (2) sorgten für den Dreier. Auf der Gegenseite trafen Jonathan Seidel und Jonathan Schröter ins Schwarze. Dank des 1:0-Sieges gegen die JSG Leinefelde landete Wacker Nordhausen auf dem dritten Platz des Vorrundenturniers. Die Leinestädter enttäuschten auf der ganzen Linie. Auch der Ausfall ihres Leistungsträgers Benjamin Gündel ist keine Entschuldigung für das schwache Auftreten in heimischer Halle.

Im zweiten Vorrundenturnier dominierten die Burschen der SG Lengenfeld/Stein die Szenerie. Die von Andreas Seipel trainierten Jungs erzielten fünfzehn Tore, wobei davon der überragende Martin Kircher alleine zwölf schoß, und holten mit neun Punkten die Optimalausbeute. Gegen den SC Heiligenstadt gewann die Seipel- Truppe mit 4:0, gegen die SG Salza-Nordhausen I mit 5:0 und gegen die zweite Vertretungen der SG Salza-Nordhausen mit 4:2. Eine deutliche Niederlage mussten die Heiligenstädter auch gegen Salza-Nordhausen II hinnehmen. Philipp Kaspari brachte die Eichsfelder zwar in Front, aber die Freude wehrte nicht lange. Schnell lagen die SCH-Kicker mit 1:4 hinten. Christopher Preiß erzielte den zweiten Treffer bei der 2:5-Niederlage.

Im letzten Turnierspiel sicherten sich dann die Jungs von Trainer Markus Kruse mit einem 4:2- Sieg gegen Salza-Nordhausen I den dritten Platz. Die Treffer für den Gewinner erzielten Christopher Preiß (3) und Philipp Kaspari. Das Spiel der zwei Nordhäuser Mannschaften gewann die erste Vertretung der Spielgemeinschaft mit 1:2.

Turnier I:

Uder/Wüsth. - SG Bischofferode 2:1
1:0 Eric Wolff, 1:1 Martin Klippstein, 2:1 Carsten Offenbecher.

SG Leinefelde - W. Nordhausen 0:1
0:1 Christoph Freyer.

Uder/Wüsth. - JSG Leinefelde 3:3
1:0 Merlin Zöller, 1:1 Sergej Schröder, 2:1 Merlin Zöller, 2:2 Benjamin Gündel, 3:2 Eric Wolff, 3:3 Christian Rosza.

Bischofferode - W. Nordhausen 3:2
1:0 Markus Lemke, 2:0, 3:0 Patrick Milbrat, 3:1 Jonathan Seidel, 3:2 Jonathan Schröther.

Leinefelde - SG Bischofferode 1:3
0:1 Martin Klippstein, 0:2, 0:3 Johannes Gottlieb, 1:3 Gabriel Körner.

Uder/Wüstheuter. ? Nordhausen 4:3
0:1 Jonathan Schröther, 1:1 Merlin Zöller, 2:1 Sven Kaufhold, 3:1 Merlin Zöller, 3:2 Jonathan Schröther, 4:2 Carsten Offenbecher, 4:3 Philipp Mehler.

Endstand:

1. JSG Uder/Wüstheuterode 3 9:7 7
2. SG Bischofferode/Großb. 3 8:5 6
3. Wacker Nordhausen 3 6:8 3
4. JSG Leinefelde/Birkungen 3 4:7 1

Aufgebote der Mannschaften:

JSG Uder/Wüstheuterode Tobias Bolle, Sven Kaufhold, Daniel Thön (1 Tor), Christoph Strecker, Eric Wolff (1), Carsten Offenbecher (2), Merlin Zöller (4), Stephan Thüne, Marcel Wagner.

SG Bischofferode/Großbodungen Christoph Renner, Daniel Watterott, Lukas Fritsche, Manual Mehler, Johannes Gottlieb (2 Tore), Patrick Milbrat (2), Michael Otto (1), Markus Lemke (1), Martin Klippstein (2 Tore).

Wacker 90 Nordhausen Florian Gerlach, Benjamin Panaguene, Christopher Freyer (1), Jonathan Seidel (1), Philipp Mehler (1), Steven Grunert, Keis van Dolder, Oliver Höppner, Jonathan Schröther (3), Florian Zinke.

JSG Leinefelde/Birkungen Benedikt Hartmann, Pascal Bleijlewens, Gabriel Körner (1), Daniel Kraker, Christian Rosza (1), Markus Wolf, Fabian Dunkel, Stefan Born, Benjamin Gündel (1), Lucas Roth, Sergej Schröder (1).





09.11.2008 9.Spieltag

kein Spielbericht vorhanden!

1. SC 1911 Heiligenstadt - JSG SC Leinefelde 4 : 0







02.11.2008 8.Spieltag

kein Spielbericht vorhanden!

JSG SC Leinefelde - SG FSG 99 Salza- Nordhausen 2 : 12







26.10.2008 7.Spieltag

kein Spielbericht vorhanden!


JSG Uder - JSG SC Leinefelde 9 : 1







12.10.2008 6.Spieltag

kein Spielbericht vorhanden!


JSG Leinefelde 1912 - FC 03 Weißensee 0:10







05.10.2008 5.Spieltag

kein Spielbericht vorhanden!


BSV Eintracht Sondershausen - JSG Leinefelde 1912 3:1







21.09.2008 4.Spieltag

Gündel zieht die Fäden


JSG Leinefelde 1912 - SG FSV 06 Kölleda 5:2 (3:1)

Die B-Junioren der JSG Leinefelde/Birkungen landeten den dritten Dreier im vierten Punktspiel. Gegen Kölleda vergaben die Wolf-Schützlinge sogar einen höheren Sieg.

Quelle: Thüringer Allgemeine Von Sebastian GRIMM

Überragender Akteur auf dem Platz war der Leinefelder Benjamin Gündel. Er erzielte zwei Tore und sorgte immer wieder für Gefahr vorm Tor der Gäste. Nach einer Gündel-Flanke stand Benjamin Gunkel (2.) goldrichtig und eröffnete den Torreigen. Fünf Minuten später erhöhte Benjamin Gündel auf 2:0. Er umkurvte die Abwehrspieler wie Fahnenstangen und schloss eiskalt ab. Auch der dritte Treffer geht auf das Konto von Benjamin Gündel (19.). Seine Flanke wurde immer länger und schlug unhaltbar im entlegenden Eck ein. Patrick Kramer (24.) nutzte eine Schlafwageneinlage der Einheimischen zum 1:3. Nach dem Wechsel bauten Benjamin Gunkel (56.) und der eingewechselte Lukas Roth (62.) den Vorsprung aus. Tobias Roehl (76.) betrieb Ergebniskosmetik. Benjamin Gündel und Sergeji Schröder trafen noch den Querbalken.




14.09.2008 3.Spieltag

Dreier dank Steigerung


SG BW 91 Bad Frankenhausen - JSG Leinefelde 1912 2:6 (2:1)

Die B-Junioren der JSG Leinefelde/Birkungen taten sich schwer. In der ersten Halbzeit gerieten sie beim Tabellenletzten Bad Frankenhausen sogar in Rückstand.

Quelle: Thüringer Allgemeine Von Sebastian GRIMM

Der Auftakt verlief für die Eichsfelder nach Maß. Benjamin Gündel (2.) erzielte die schnelle Führung. In der Folgezeit lief aber nichts mehr zusammen bei der Truppe von Trainer Thomas Wolf. Es war eine sehr zerfahrene erste Halbzeit. Mit den Wechseln nach der Pause zeigten wir dann ein besseres Spiel, gewannen verdient, sagt Thomas Wolf. Christian Rosza (50.) erzielte mit einem direkt verwandelten Freistoß den Ausgleich. Lukas Roth (3) und Benjamin Gündel erzielten die weiteren Treffer.




07.09.2008 Pokal

Favorit setzt sich durch


JSG Leinefelde 1912 - JSG Lengenfeld 5:7 (2:7)

In der ersten Runde des Landespokal mussten sich die B-Junioren der JSG Leinefelde/Birkungen mit der JSG Lengenfeld unterm Stein auseinandersetzen. Am Ende setzten sich die favorisierten Gäste verdient durch.

Quelle: Thüringer Allgemeine Von Sebastian GRIMM

Die Gäste schlugen die technisch feinere Klinge, zogen verdientermaßen in die nächste Runde ein. Martin Kirchner bereitete den Leinestädtern viel Kopfzerbrechen, war an allen Treffern der Gäste beteiligt. Ich bin zufrieden mit der Leistung der Mannschaft. Die Jungs haben nie aufgegeben und gekämpft und gegen einen so spielstarken Gegner muss man erst einmal fünf Tore schießen, sagte der Leinefelder Trainer Thomas Wolf.
In der Tat, in der Vorwoche gewann die Seipel-Elf in der Landesliga der B-Junioren mit 10:2 bei der SU Ulstertal Geisa. Stefan Born (2), Benjamin Gündel, Steven Dinh und ein Eigentor der Lengenfelder sorgten für die Treffer des Gastgebers.

Leinefelde: Körner, Jung, Rozsa, Hollenbach (67. Dinh), Bleijlewens, Schröder, Ates, Kracker, Roth (45. Simon), Gündel, Born, Lengenfeld: Tauber, (76. Bierschenk), Richardt, Dick, Jakobi, Luka (41. Kaiser), Kirchner, Stang, Schmerbauch, Gorges, Bathelt, Balik (60. Müller),

Schiedsrichter: Sander (Büttstedt), Zuschauer: 30, Tore: 0:1, 0:2, Gorges (12./15.), 0:3 Kirchner (17.), 1:3 Gündel (20.), 1:4, 1:5 Kirchner (24./25.), 2:5 Born (29.), 2:6 Kirchner (36.), 2:7 Gorges (39.), 2:8 Kirchner (64.), 3:8 Born (65.), 4:8 Dinh (72.), 4:9 Bathelt (75.), 4:10 Gorges (76.), 5:10 Richardt (78./ET).





31.08.2008 2.Spieltag

Gunkel mit super Debüt


SC 1903 Weimar - JSG Leinefelde 1912 5:1 (2:1)

Feldspieler Benjamin Gunkel gab im Tor der JSG sein Debüt, da sich der etamäßige Torwart Gabriel Albrecht mit Wechselgedanken trägt.

Quelle: Thüringer Allgemeine Von Sebastian GRIMM

Der Auftakt verlief für die Eichsfelder nach Maß. Nach einem Solo verfehlte Kapitän Benjamin Gündel noch knapp das Tor. Wenige Augenblicke später setzte der Spielführer Stefan Born gekonnt in Szene, der den Ball versenkte. Im weiteren Verlauf entwickelte sich ein verteiltes Spiel. Durch einen Doppelschlag kurz vor der Halbzeitpause gerieten Gündel & Co. in Rückstand. Auch nach dem Wechsel stand Fortuna nicht im Bunde mit den Gästen. Durch einen abgefälschten Schuss bauten die Gastgeber den Vorsprung aus. Ein weiterer Doppelschlag besiegelte das Schicksal der Eichsfelder. Benjamin Gunkel verhinderte bei seinem Debüt mit tollen Paraden weitere Gegentore.

Leinefelde: Gunkel, Ates, Rozsa, Hollenbach, Bleijlevens, Schröder, Wolf (72. Werner), Jung (60. Roth), Born ( 52. Dinh), Gündel, Kracker (57. Simon),

Schiedsrichter: Eckardt (Bad Berka), Zu.: 40, Tore: 0:1 Born (31.), 1:1 Lange (33.), 1:2 Kötschau (35.), 1:3 Lange, 1:4 Siel (48.), 1:5 Rüchert (50.).



 



Kontakt
Thüringer Fußball
SCL auf Facebook
Unternehmenspäsentation
Unternehmenspäsentation Helbing
Sportstättenplan
Sportstätteplan