20-09-2017 
Abteilung Fussball

Archiv C-Junioren 1999/2000



  • Mannschaft
  • Spielberichte
  • Ergebnisse
  • Tabelle
Die Bezirksliga Mannschaft C1 1999/2000

Die Mannschaft des SC Leinefelde C1 Junioren:

1 Heilert Tobias
2 Eib Andreas
3 Gebehardt Stefan
4 Mennecke Kevin
5 Wegener Michael
6 Küntzelmann Rick
7 Madeheim Pascal
8 Klee Dominik
9 Schulze Eric
10 Hartke Roman
11 Eberhardt Tino
12 Stumpf Mario
13 Schönekäs Matthias
14 Scheerbaum Martin
15 Hauer Sebastian
16 Haiter Tobias
Mannschaftsfoto SC Leinefelde C1

Betreuer / Trainer: Heilert Frank / Scherrbaum Jochen

© scl-jugend.de

Archiv Bezirksliga SCL 1912
Archiv Bezirksliga SCL 1912-C1 99/2000

C1-Junioren Leinefelde Westthüringer Meisters 2000

C1 Archiv 1999/2000 C1

Die C1 des SC Leinefelde 1912 sind:

Dritter in der Landesmeisterschaft 2000

Westthüringer Meister 2000
4.Platz Landesmeisterschaft (Halle)

Westthüringer Vizemeister (Halle)

Staffelsieger 2000
***************************************************

02.06.2000

FC Carl Zeiss Jena in der Favoritenrolle meisterhaft

Finale Landesmeisterschaft C-Junioren in Walschleben

FC Carl Zeiss Jena ging  als Thüringer Landesmeister der C-Junioren in Walschleben hervor. Die Jenenser waren in allen Belangen klar überlegen, errangen den Titel souverän. SC Leinefelde 1912 landete in der Besetzung Tobias Heilert, Kevin Mennecke, Andreas Eib, Rick Küntzelmann, Michael Wegener, Dominik Klee, Pascal Madeheim, Martin Scheerbaum, Stefan Gebhardt, Roman Hartke, Tino Eberhardt, Florian Hartleib, Matthias Schönekäs, Thomas John, Tobias Haiter und Mario Stumpf auf dem dritten Platz. Die Bronzemedaillen stellen einen krönenden Saisonabschluss für die Schützlinge von Trainer Jochen Scheerbaum dar. Eric Schulze war aufgrund einer Verletzung zum Zuschauen verurteilt, konnte aber auch seine Medaille in Empfang nehmen.

SG Trusetal/Brotterode reiste nicht an. Die Wäldler fuhren nach Treffürt, trafen dort aber niemanden vor. Die Information der Spielverlegung erreichte zwar den Verein, aber nicht die Mannschaft und den Trainer.

---------------

FC Rot-Weiß Erfurt - SC Leinefelde 1912 2:1 (1:0)

Die Leinefelder boten eine mutige Vorstellung gegen den Favoriten. Die ersten Chancen (Gebhardt, John) verzeichneten sogar die Eichsfelder, die durch ein unglückliches Eigentor durch Andreas Eib in Rückstand gerieten. Davon ließen sich die SCLer aber nicht beeindrucken. Der schönste Angriff des Spieles brachte den Ausgleich. Florian Hartleib bediente Stefan Gebhardt, der flankte in den Strafraum, wo Tino Eberhardt per Direktschuss den Ausgleich markierte. Daniel Sielaff brachte RWE erneut in Front, wiederum unterlief Andreas Eib, der ansonsten ein gutes Spiel machte, ein dummer Fehler. Tino Eberhardt traf noch per Kopf die Latte, einige Chancen versiebten die Leinefelder noch, wobei auch SCL-Keeper Tobias Heilert, der als bester Torsteher ausgezeichnet wurde, einige Male glänzend parierte. Selbst ein Sieg war gegen den FC Rot- Weiß für den SCL möglich.

FC Carl Zeiss Jena - SC Leinefelde 1912 8:1 (6:0)

Nach fünfzehn Minuten war die Partie entschieden, die Jenenser rührten mit 3:0. Die Leinefelder waren kräftemäßig am Ende (Spielzeit 2x30 Minuten). Dennoch setzten sich die Eichsfelder tapfer zur Wehr. Beim Stand von 7:0 erzielte Mario Stumpf den verdienten Ehrentreffer, weitere Chancen vergaben Stefan Gebhardt und Mario Stumpf. Jena war ganz einfach eine Klasse für sich.

FC Carl Zeiss Jena - FC Rot-Weiß Erfurt 5:0(0:0)

Erst kurz nach der Pause ginen die Jenenser in Führung, sonst wäre ihr Sieg sicherlich noch deutlicher ausgefallen, (js)

 

25.06.2000

Andreas Eib leitete Wende ein

C1-Junioren Leinefelde Westthüringer Meisters 2000

Fußballfinale C-Junioren: Weimar - Leinefelde 1:3 (0:0)

SCL: Heilert, Eib, Mennecke, Küntzelmann, Wegener, Klee, Madeheim, Scheerbaum, Gebhardt, Schönekäs (50. John), Eberhardt (55. Hartke).

Tore: 1:0 Esser (42.), 1:1 Eib (42.), 1:2 John (54.), 1:3 Gebhardt (66.).

Dank einer bravourösen Aufholjagd errangen die C l-Junioren des SC Leinefelde 1912 gestern Nachmittag im Vimaria- Stadion zu Weimar den Titel des Westthüringer Meisters.

Dreißig Minuten vor dem Ende lagen die Scheerbaum-Schützlinge noch aussichtslos zurück. Andreas Eib leitete mit seinem Kopfballtor die Wende ein. Mit einem satten Schuss brachte Thomas John die Gäste in Front. Den Meistertitel stellte Stefan Gebhardt sicher, der die Vorarbeit von John vollendete.

Erneut verlief der Auftakt keineswegs nach Maß. Bereits in der sechsten Minute zeigte der Unparteiische auf den Punkt, Michael Wegener sprang der Ball unglücklich an die Hand. SCL-Schlussmann Tobias Heilert parierte aber den platziert getretenen Ball. In der Folgezeit bestimmten die Gäste das Geschehen, aber im Abschluss haperte es. Nach Eibs Treffer waren die SCLer nicht mehr zu bremsen. Andreas Eib, Rick Küntzelmann, Michael Wegener, Pascal Madeheim und Tobias Heilert ragten aus einer starken Mannschaft heraus.

 

21.06.2000

Eigentor schockte Gastgeber

Fußball-Finale C-Junioren: Leinefelde - Weimar 0:2 (0:1)

SCL: Heilert, Eib, Gebhardt, Mennecke, Wegener, Küntzelmann, Madeheim (55. Klee), Schönekäs, Scheerbaum, Hartke (45. John), Eberhardt

Torfolge: 0:1 Wegener (11. Eigentor), 0:2 Henke (51.)

Die Erfolgsaussichten der Leinefelder, in diesem Jahr den Westthüringer Meistertitel zu erringen, sind auf ein Minimum zusammengeschrumpft. Sie warteten mit einer enttäuschenden Leistung auf, nur wenige SCL-Kicker erreichten Normalform. Die Gastgeber erwischten sogar einen guten Start, Roman Hartke (5.) und Tino Eberhardt (7.) vergaben die mögliche Führung. Dann der Schock in der 11. Minute. Michael Wegener köpfte zum Leidwesen seiner Mannschaftskameraden das Leder ins eigene Netz, Torsteher Tobias Heilert zögerte beim Herauslaufen. Von diesem Schock erholten sich die Leinefelder nicht mehr. Sie bestimmten zwar über weite Strecken das Spiel, versagten aber weiterhin im Abschluss, ließen weitere Chancen (Eberhardt, John, Madeheim, Küntzelmann) aus.

Als die Gastgeber im vierten Anlauf den Ball nicht im Netz unterbrachten, führte der Gegenzug zum 0:2. Toni Henke marschierte über den halben Platz, vollendete überlegt. (js) Quelle "Thüringer Allgemeine"

( Nach dem Spiel der zwei Staffelsieger des Thüringer Fußballvereins, genießten die Gäste Rostbrädel und Cola, leider ohne die Spieler des SC Leinefelde 1912. Diese Jungs haben es gemeinsam zum Staffelsieg gebracht. Sollte der 1.Platz schon in der Jugend kein Wert mehr haben oder sind wir hier so eitel? Um so mehr Freude gab`s bei den Gästen aber schon vor den Spiel gegen Leinefelde, als sie Staffelsieger wurden.rk.)

 

14.06.2000

Souveräner Sieg zum Abschluss der Meisterschaft 99/2000

Leinefelder C-Junioren weiterhin ungeschlagen

 Leinefelde - Bad Langensalza 11:0 (5:0)

SCL: Heilert, Gebhardt, Mennecke, Wegener, Küntzelmann (48. Haiter), Madeheim, Klee (48. Hartleib), Hartke, Eberhardt (48. Stumpf), Schönekäs, Scheerbaum.

Torfolge: 1:0 Hartke (10.), 2:0, 3:0 Schönekäs (15./26.), 4:0 Hartke (29.), 5:0, 6:0 Eberhardt (30./43.), 7:0 Madeheim (44.), 8:0 Hartke (59.), 9:0 Mennecke (64.), 10:0, 11:0 Stumpf (66./69.)

Die C l-Junioren des SC Leinefelde 1912 verabschiedeten sich mit einem Kantersieg aus den Meisterschaftsspielen der Bezirksligastaffel 2. Sie blieben in der Saison bisher ungeschlagen. Das negative Abschneiden beim Turnier in Erkrath hinterließ keinerlei Spuren. Auf heimischem Rasen, der Sportplatz an der Ohne war in bestem Zustand, fühlen sich die Eichsfelder eben wohler als auf staubigen Hartplätzen.

Die Treffer wurden teilweise sehenswert herausgespielt. Kevin Mennecke traf aus zwanzig Metern genau in den Winkel. Die Abwehr der Gäste lud allerdings zum Toreschießen ein. Michael Wegener bot eine gute Partie als Libero, Matthias Schönekäs gefiel im Mittelfeld. Bester Mann auf dem Platz war Pascal Madeheim. D-Junior Florian Hartleib hatte einige starke Szenen. Ansteigende Form wiesen Roman Hartke und Stefan Gebhardt nach. (js)

 

11.06.2000

Beste Chancen vergeben, selbst Elfer verschossen

10.06.-11.06.2000 - Fußballturnier in Erkrath

 Leinefelder C-Junioren auf Platz 6 in Erkrath

Die C l-Junioren des SC Leinefelde, die in der Meisterschaft noch ungeschlagen sind, kassierten beim Turnier des Partnervereins SC Unterbach in Enkrath ihre ersten Saisonniederlagen. Mehr als der sechste Platz sprang daher für die Scheerbaum-Schützlinge nicht hinaus.

Der Auftakt der Eichsfelder verlief vielversprechend. Mit l :0 wurde die englische Mannschaft des FC Skelmersdale bezwungen, Martin Scheerbaum erzielte das entscheidende Tor.

Gastgeber SC Unterbach II war mit 4:0 noch gut bedient, Martin Scheerbaum, Rick Küntzelmann, Kevin Mennecke und Tino Eberhardt lauteten hier die Torschützen.

Das beste Spiel lieferten die Leinestädter gegen die französische Vertretung von Cergy Pontoise ab. Mit 4:0 gaben sie dem späteren Halbfinalisten das Nachsehen. Tino Eberhardt zeichnete sich als dreifacher Torschütze aus, Kevin Mennecke traf einmal.

Es folgte ein ganz schwacher Auftritt gegen Hilden/Nord. Mit 1:2 verlor die SCL-Elf gegen eine Mannschaft, die bestenfalls mittleres Kreisklassenformat verkörpert. Tino Eberhardt erzielte kurz vor Schluss den Anschlusstreffer. Katastrophale Abwehrfehler gingen beiden Gegentreffern voraus.

Der stärkste Gegner der Gruppe lautete Garather SV. Die Leinefelder boten eine gute Leistung, aber sie sündigten gewaltig in der Chancenverwertung (Eberhardt, Hartke). Die Garather kamen einmal vor das Leinefelde Tor, und schon war es passiert. Ein abgefälschter Freistoß ging dem 0:1 voraus.

Im Spiel um Platz 5 trennten sich SCL und FC Kosova Düsseldorf torlos. Die Leinefelder praktizierten ein Spiel auf ein Tor, Tino Eberhardt und Roman Hartke versiebten gute Chancen, Pascal Madeheim verschoss einen Foulstrafstoß. Im Elfmeterschießen unterlagen die Eichsfelder mit 4:5. Während Stefan Gebhardt, Rick Küntzelmann, Roman Hartke und Tobias Haiter ihre Elfer verwandelten, versagten Tino Eberhardt die Nerven.

SC Leinefelde 1912 spielte mit: Tobias Heilert, Andreas Eib, Stefan Gebhardt, Kevin Mennecke, Michael Wegener, Rick Küntzlemann, Pascal Madeheim, Dominik Klee, Roman Hartke, Tino Eberhardt, Matthias Schönekäs, Martin Scheerbaum, Florian Hartleib und Tobias Haiter. (js)

 

08.06.2000

Gäste vergaben dicke Chancen

Heiligenstadt - Leinefelde 1:1 (1:1)

SCH: Weidemann, Schiefele, Flucke, Patanek, Forris, Kulle (36. Brunner), Budnewski, Reipert (36. Gries/60. Hanusch), Beyno, Feta, Möhlhenrich.

SCL: Heilert, Eib, Gebhardt, Mennecke, Wegener, Küntzelmann, Madeheim, Schönekäs, Scheerbaum, Hartke, Eberhardt. 

Torfolge: l :0 Budnewski (23.), 1:1 Schönekäs (28.).

Ein gutklassiges Kreisderby, beide Teams gingen bei sommerlichen Temperaturen ein hohes Tempo. Der erste Abschnitt verlief verteilt. Die Leinefelder verzeichneten einen Pfostenschuss (Eberhardt) und eine dicke Chance (Hartke), auf der Gegenseite ließ Feta eine gute Möglichkeit aus. Nach einem Abwehrfehler brachte Christoph Budnewski die Platzherren in Front. Ein Abwehrfehler ging auch dem Ausgleich voraus. Matthias Schönekäs, der eine Stunde lang ganz stark spielte, glich aus.

Im zweiten Abschnitt hatten die Leinefelder klare Chancenvorteile. Insbesondere der agile Tino Eberhardt hätte sich berühmt schießen und köpfen können. Drei Hochkaräter ließ er aus, zweimal rettete SCH- Keeper Florian Weidemann glänzend. Die Gastgeber kamen nach dem Seitenwechsel nur selten gefährlich vor das Leinefelder Gehäuse. (js)

 

05.06.2000

Müder Kick des Staffelsiegers

Leinefelde - RW Erfurt II 1:1 (1:0)

SCL: Heilert, Eib, Gebhardt, Mennecke, Wegener, Küntzelmann, Madeheim, Klee (55. Haiter), Scheerbaum, Hartke (52. Stumpf), Eberhardt (52. Schönekäs)

Torfolge: 1:0 Gebhardt (8.), 1:1 0lbrich(48.)

Die C l-Junioren des SC Leinefelde 1912 warteten gegen die zweite Garnitur des FC Rot-Weiß Erfurt mit einer mäßigen Leistung auf. Einige Akteure blieben deutlich unter Normalform. Dabei erwischten die Einheimischen sogar einen Start nach Maß. 

Nach einem Freistoß von Martin Scheerbaum, den der RWE-Keeper nur abklatschen konnte, war Stefan Gebhardt im Nachsetzen zur Stelle, erzielte die Führung. In der Folgezeit blieben die Angriffsspitzen der Leinestädter stumpf, zwingende Möglichkeiten blieben rar. Auch die Erfurter blieben im Angriff blass, gefährlich wurden die Gäste nur, wenn die Eichsfelder in der Abwehr patzten.

 Einmal hatten die Platzherren Glück, als die Latte retteten. Im zweiten Abschnitt war nur noch Sand im Getriebe. Hendrik Olbrich erzielte den verdienten Ausgleich für Erfurt, wobei der Schütze bei einem Sololauf über den halben Platz nicht gestört wurde. Unterm Strich eine enttäuschende Leistung des SCL! (js)

 

 02.06.2000

Erlebnisreiche Woche für Gäste

SC 1912 Leinefelde gewann Turnier der C-Junioren

LAUTERBACH (TA). 

Zum Frühlingsfest in Lauterbach fand am Freitag ein Fußballtumier für C-Junioren- Mannschaften statt. Mit dabei eine Mannschaft aus Roslavl, die bereits Anfang der Woche in Lauterbach begrüßt werden konnte. Bei einem Besuch in Roslavl durch den Vereinsvorsitzenden Frank Hasert entstand die Idee, den russischen Kindern einen Besuch in Deutschland zu ermöglichen. So trafen 15 Kinder mit ihren vier Betreuem nach 37 stündiger Busfahrt in Lauterbach ein. Durch den Verein, die Gemeinde und regionale Unternehmen wurde diese Aktion finanziell unterstützt.

Neben vielfältigen Aktionen stand natürlich auch König Fußball auf dem Programm. Neben den russischen Gästen waren Teams des SC Leinefelde, FC Rot Weiß Erfurt, die Kreisauswahl Eisenach und Gastgeber SG Lautertal am Turnier beteiligt. Am Ende triumphierten die Gäste aus Leinefelde, die während des gesamten Turniers ohne Niederlage und sogar ohne Gegentor blieben, knapp vor den Gastgebern. Die Krone des besten Torschützen sicherte sich der Lautertaler Maik Hörschelmann, der im Elfmeterschießen der drei besten Schützen die Nase vom hatte.

 

02.06.2000

Jugendturnier der C-Junioren in Lauterbach

Internationales C- Jugendturnier der SG Lautertal in Lauterbach 

Heilert hielt Kasten sauber

Die C-Junioren des SC Leinefelde 1912 gewannen am Freitag ein gut besetztes Turnier in Lauterbach. Die Scheerbaum-Schützlinge verwiesen Gastgeber SG Lautertal, Torpedo Roslavl, FC Rot-Weiß Erfurt II und Kreisauswahl Eisenach auf die Plätze. Als einzige Vertretung blieben die Leinestädter ungeschlagen. Bereits zum Auftakt boten die Eichsfelder eine bemerkenswerte Leistung, schlugen die starke Vertretung von Torpedo Roslavl mit 3:0, Roman Hartke, Matthias Schönekäs und Mario Stumpf erzielten die Tore. Torlos trennte sich SCL vom FC Rot-Weiß, hier wartete Schlussmann Tobias Heilert mit zwei Glanzparaden auf. Mit 2:0 wurde die Eisenacher Auswahl bezwungen, Rick Küntzelmann und Stefan Gebhardt lauteten die Schützen. Ein torloses Remis gegen Lautertal reichte zum Turniersieg aus. (js)

Torpedo Roslavl - SC Leinefelde 0:3

RW Erfurt II - Kreisauswahl Eisenach 1:1

SG Lautertal - Torpedo Roslavl 0:1

SC Leinefelde 1912-RW Erfurt II 0:0

SG Lautertal - Kreisauswahl Eisen. 1:0

Torpedo Roslavl - RW Erfurt II 1:1

Leinefelde - Kreisauswahl Eisenach 2:0

SG Lautertal - FC RW Erfurt II 1:0

Roslavl - Kreisauswahl Eisenach 1:1

SC Leinefelde 1912-SG Lautertal 0:0

Endstand:

1. SC Leinefelde 1912 4 5:0 8
2. SG Lautertal  4 2:1 7
3. Torpedo Roslavl 4 3:5 5
4. FC Rot-Weiß Erfurt II 4 2:3 3
5. Kreisauswahl Eisenach 4 2:5 2

   Turniersieger SC Leinefelde 1912 spielte in der Besetzung:

Tobias Heilert, Kevin Mennecke, Stefan Gebhardt, Andreas Eib, Michael Wegener, Rick Küntzelmann, Pascal Madeheim, Dominik Klee, Roman Hartke, Tino Eberhardt, Mario Stumpf, Matthias Schönekäs, Martin Scheerbaum und Tobias Halter.

 

Reise der C-Junioren des SC Leinefelde

Im Olympiastadion war Schluss mit lustig

In der Meisterschaft der Fußball-Bezirksliga sind die C l-Junioren des SC Leinefelde 1912 noch ungeschlagen. Als Belohnung erhielt die Mannschaft eine dreitägige Reise nach Berlin.

Am Freitag vergangener Woche erreichte die SCL-Crew die Hauptstadt. Quartier bezog man im Hotel „Spreeidyll", direkt im Wassersportzentrum am Müggelsee gelegen.

Noch am Abend ging es hinein in die Hauptstadt. Das Abendessen nahm man in 210 Meter Höhe, im „Tele-Cafe" des Femsehturms, ein. Berlin bei Nacht und über den Dächern war ein Erlebnis.

Der Höhepunkt folgte am Samstag, als die Fußballer live im Olympiastadion das DFB-Pokalfmale verfolgten.

Bevor sich die Eichsfelder in Richtung Spandau begaben, stand zunächst ein Besuch im Kino I MAX am Potsdamer Platz auf dem Programm. Die Jungen um Spielführer Stefan Gebhardt sahen den 3-D-Streifen „New York". Anschließend unternahm man eine Stadtrundfahrt mit dem Bus. Es folgte ein Bummel durchs Nikolai-Viertel, ehe es mit der S-Bahn hinausging ins Olympiastadion. Beim Finale der Damen war der Mannschaftsgeist noch in Ordnung. Als Bayern München und Werder Bremen aufeinander trafen, gab es gespaltete Lager. Die Bayem-Fans im SCL-Team, und das sind nicht wenige, feuerten natürlich Effe & Co. an, die anderen Jungen, die sonst BVB, Frankfurt oder Schalke die Daumen drücken, standen geschlossen hinter dem SV Werder. Die Bayern-Anhänger hatten größeren Grund zum Jubeln, ein gutklassiges Fußballspiel durften aber alle bewundem. Und der „Anton aus Tirol" war auch in Berlin Stadionhit Nummer l.

Die Stimmung im Stadion war prächtig, am Ende leuchtete der „Stern des Südens".

Am Sonntag ging es dann wieder in Richtung Heimat. Mit vielen Erlebnissen kehrten die SCL-Fußballer heim. (js)

 

 24.05.2000

Leinefelder C l-Junioren machen Staffelsieg perfekt

SG Lautertal - SCL 1:4 (0:1)

SCL: Heilert, Eib, Gebhardt, Mennecke, Wegener (45. Stumpf), Küntzelmann, Madeheim, Scheerbaum, Schönekäs, Hartke, Haiter.

Tore: 0:1, 0:2 Hartke (33./ 53.), 1:2 Reich (60.), 1:3 Gebhardt (65.), 1:4 Hartke (70.).

Seit Mittwoch Abend (24.05.2000) sind die Leinestädter Staffelsieger und damit mindestens Vizebezirksmeister. Die Scheerbaum- Schützlinge warteten mit einer starken Leistung auf. Schlussmann Tobias Heilert parierte in der 16. Minute einen Strafstoß von Hörschelmann, was für den weiteren Verlauf wichtig war. Roman Hartke traf endlich wieder, er machte gleich drei Stück. Vorbereiter waren Tobias Haiter und Matthias Schönekäs, ein Tor resultierte aus einer schönen Einzelaktion. Stefan Gebhardt krönte seine gute Leistung mit Tor Nr. 3. Eine kompakte Leistung der Leinefelder Mannschaft! (js)

 

17.05.2000

Ein Fehler des Torwarts wurde knallhart bestraft

SV Wacker Gotha - SC Leinefelde 1912 1:1 (0:1)

SCL: Heilert, Eib, Mennecke, Küntzelmann, Wegener (38. Schulze), Eberhardt, Madeheim, Scheerbaum, Schönekäs, Hartke, Haiter.

Torfolge: 0:1 Eberhardt (24.), l:lTeubert(44.)

Gegenüber der Vorwoche in Heringen eine deutliche Steigerung der Leinestädter. Tino Eberhardt erzielte nach schöner Einzelleistung die verdiente Führung, Durchgang eins bestimmten die Gäste im wunderschönen Volksparkstadion.

Auch zu Beginn des zweiten Abschnitts waren die Gäste „Chef im Ring". Dann unterlief Torsteher Tobias Heilert ein folgenschwerer Fehler. Anstatt den Ball aufzunehmen, versuchte er einen Steilpass, der landete bei Michael Teubert, der nur noch ins verwaiste Tor einschießen brauchte. Nach kurzer Zeit erholten sich die Eichsfelder von diesem Schock, vergaben noch einige gute Möglichkeiten (Eberhardt, Madeheim, Hartke). (js)

 

 11.05.2000

Endstation für SCL-Elf im Pokal-Viertelfinale

Punkt- und Pokalspiel der C-Junioren in Heringen

Heringen - Leinefelde 4:2 n.E.

SCL: Heilert, Mennecke, Eib, Gebhardt, Wegener, Küntzelmann, Madeheim, Scheerbaum, Schulze (76. Schönekäs), Hartke (76. Stumpf), Eberhardt.

Torfolge: 1:0 Juraschek (4.), 1:1 Eberhardt (28.).

In der Meisterschaft bleiben die Leinestädter weiterhin ungeschlagen, im Landespokal mussten die Scheerbaum-Schützlinge die Segel streichen. In dem Punkt- und Pokalspiel fanden die Gäste nie ihren Rhythmus. Die erste Halbzeit verschliefen sie total. TFV-Auswahlspieler Toni Juraschek erzielte per Freistoß die Führung, vorausgegangen war ein unnötiges Foul von Pascal Madeheim. In der 17. Minute konnten sich die Leinefelder bei ihrem Schlussmann Tobias Heilert bedanken, das es nicht noch schlimmer kam. Der Großbodunger parierte einen

Strafstoß von Juraschek. Kurz vor der Pause gelang Tino Eberhardt im Anschluss an eine Ecke der glückliche Ausgleich. In der zweiten Hälfte bestimmten die Leinefelder das Geschehen, brachten aber wenig Zwingendes zustande, während die Gastgeber einmal am Pfosten scheiterten. Auch in der Verlängerung passierte nichts, so dass die Entscheidung im Penalty fiel. Tobias Heilert hielt einen Elfer, Pascal Madeheim verwandelte seinen, dann verschossen aber Michael Wegener, Kevin Mennecke und Rick Küntzelmann, so dass das Pokal-Schicksal der Leinestädter besiegelt war. SG Heringen/Görsbach zog verdient ins Halbfinale ein. Eine gute Leistung konnte bei den Gästen nur Tobias Heilert, Andreas Eib und Michael Wegener bescheinigt werden, einige SCLer blieben sehr blass. (js)

 

03.05.2000

Leinefelde - Union Mühlhausen 3:1

29.04.2000

Stefan Gebhardt erzielte ein „Tor des Monats"

Fußball- Landespokal:  Suhl - Leinefelde 2:6 (0:4)

SCL: Heilert, Eib, Mennecke, Gebhardt (45. Stumpf), Wegner, Madeheim (44. Klee), Scheerbaum (46. Haiter), Küntzelmann, Schulze, Schönekäs, Eberhardt.

Torfolge: 0:1 Gebhardt (18.), 0:2 Wegener (24. Foulstrafstoß), 0:3 Schönekäs (27.), 0:4 Madeheim (32. Foulstrafstoß), 0:5 Madeheim (37.), 0:6 Eberhardt (41.), 1:6, 2:6 Lins (53. Foulstrafstoß/63.).

Die C1-Junioren des SC Leinefelde 1912 übersprangen diese Auswärtshürde mühelos. Sie konnten sich sogar erlauben, die komplette Mittelfeldreihe kurz nach der Pause auszuwechseln, ohne in ernsthafte Gefahr zu geraten. Die beiden Gegentreffer resultierten aus einem Geschenk des Schiedsrichters (Strafstoß) und der Abwehr der Leinestädter.

Stefan Gebhardt brachte die Eichsfelder mit einem "Tor des Monats" auf die Siegerstraße. Aus achtzehn Metern Entfernung wuchtete er einen Freistoß genau in den Winkel. Schön herausgespielt wurde Treffer Nr. 3, Schulze bediente Madeheim, der passte quer, und Matthias Schönekäs vollendete ohne Probleme.

Foulstrafstöße verwandelten Michael Wegener und Pascal Madeheim sicher. Bereits zur Pause waren die Würfel zugunsten der Scheerbaum-Schützlinge gefallen. Auch die widrigen Bedingungen, es wurde auf einem knüppelharten und staubigen Hartplatz gespielt, machten den klar überlegenen Gästen nichts aus. Ein regulärer Treffer von Kevin Mennecke fand keine Anerkennung. Aus einem geschlossenen SCL-Team ragten Schönekäs, Madeheim und Eric Schulze heraus. (js)

 

16.04.2000

Küntzelmann traf wiederum

Nordhausen — SC Leinefelde 0-3 (0:1)

Langsam, aber sicher mausert sich Rick Küntzelmann zum Torjäger des Fußball-Bezirksligisten. Der Mittelfeldakteur (24.) erzielte die Führung. Nach der Pause schraubten Stefan Gebhardt (46.) nach schöner Einzelleistung und Tino Eberhardt (56.) das Ergebnis in die Höhe. SCL-Keeper Tobias Heilert spielte innerhalb von 3 Tagen 3 Mal zu null.

Tino Eberhardt erhöht hier auf 0:3 für Leinefelde

mehr Bilder vom Spiel Nordhausen gegen Leinefelde

 

14.04.2000

Heilert hielt Kasten sauber

Leinefelde - BSV Sondershausen 0:0

SCL: Heilert, Eib, Gebhardt, Mennecke, Wegener, Küntzelmann, Madeheim, Schönekäs (55. Schulze), Scheerbaum, Hartke, Eberhardt. 

Das Spitzenspiel war keineswegs eine Nullnummer, allerdings stellte die bessere Mannschaft über weite Strecken nicht der Tabellenführer sondern der BSV Eintracht Sondershausen. SCL- Torsteher Tobias Heilert ließ sich aber nicht überwinden, hatte maßgeblichen Anteil am Teilerfolg. Nach der Pause wurden die Leinefelder stärker, aber auch der Sondershäuser Schlussmann Florian Bitow war auf dem Posten. Die SCLer fanden nur selten zu durchdachten Aktionen. Hektik prägte das Geschehen. (js)

 

08.04.2000

Tino Eberhardt brach den Bann

 Westring Gotha - Leinefelde 0:2 (0:0) 

SCL: Heilert, Eib, Mennecke, Gebhardt, Wegener, Küntzelmann, Madeheim, Scheerbaum, Schönekäs (60. Schulze), Hartke (62. Stumpf), Eberhardt. 

Tore: 0:1 Eberhardt (52.), 0:2 Küntzelmann (71.)

Es war ein hartes Stück Arbeit für die Leinestädter. Der sehr holprige Sportplatz machte den Akteuren beider Mannscharten zu schaffen. In einer ausgeglichenen ersten Hälfte besaß Tino Eberhardt (25.) die Riesenchance zur Führung, die halbherzig vergeben wurde. Auch Matthias Schönekäs (30.) ver- gab eine gute Möglichkeit. Zu Beginn des zweiten Durchgangs waren die Gastgeber am Drücker. Nach 50 Minuten kontrollierten die Gäste wieder das Geschehen. Eine schöne Einzelleistung von Tino Eberhardt rührte zum 0:1. Kurz vor Schluss köpfte Rick Küntzelmann eine Scheerbaum- Ecke in die Maschen, damit waren die Würfel gefallen. Eine starke Leistung boten Andreas Eib, Kevin Mennecke und Tino Eberhardt.

 

01.04.2000

Tino Eberhardt rettet Dreier

Leinefelde — Wutha-Famroda 2:0 (0:0)

Tore: 1:0 2:0 Tino Eberhart

Das Beste am Spiel war der Schlusspfiff. Die Einheimischen boten eine schwache Vorstellung. Sie fanden nie zu ihrem Spiel, was auch daran lag, dass im ersten Abschnitt gute Chancen (Hartke, Madeheim, Haiter, Schönekäs) nicht genutzt wurden. Im zweiten Abschnitt hatten sogar die kampfstarken Gäste den Führungstreffer auf dem Stiefel, ehe zwei Treffer von Tino Eberhardt den Gastgebern drei Punkte bescherten. Weitere Hochkaräter vergaben Schönekäs, Madeheim, Scheerbaum, Eberhardt und Küntzelmann. (js)

 

28.03.2000

Fußball-Landespokal : Lautertal - Leinefelde l: 2 (0:1)

SCL: Heilert, Eib, Mennecke, Küntzelmann, Wegener, Madeheim, Gebhardt, Scheerbaum, Schönekäs (42. Schulze), Hartke, Eberhardt (63. Haiter)

Schiedsrichter: Köhler (Gerstungen), Zuschauer: 50.

Tore: 0:1 Rick Küntzelmann (34.), 1:1 Thomas Reich (44.), 1:2 Martin Scheerbaum (51.)

Die C-Junioren des SC Leinefelde 1912 stehen seit Dienstag Abend im Achtelfinale des Landespokals. In einer kampfbetonten Auseinandersetzung setzten sich die Eichsfelder verdient durch, wenngleich sie in der Schlussphase auch Glück hatten, als die Lautertaler nur den Pfosten trafen.

Durchgang eins war eine eindeutige Angelegenheit für die Gäste. Gute Chancen (Küntzelmann) blieben zunächst ungenutzt, ehe Rick Küntzelmann eine scharfe Eingabe von Scheerbaum über die Linie drückte. Nach der Pause waren zunächst die Gastgeber am Drücker, die durch Reich ausglichen. Dann bestimmten wieder die SCLer das Geschehen. Martin Scheerbaum markierte den Siegtreffer, weitere Chancen (Hartke, Eberhardt) wurden vergeben, Kevin Mennecke traf nur die Latte. Eine starke Leistung bot Stefan Gebhardt gegen Torjäger Hörschelmann. Bester Mann war Pascal Madeheim. Stark spielten Martin Scheerbaum und Andreas Eib.(js)

 

18.03.2000

Beberstedter Roman Hartke erzielte Tor des Monats

Merkental - Leinefelde 0:8 (0:2)

SCL: Heilert, Mennecke, Eib, Küntzelmann, Wegener, Gebhardt, Madeheim (55. Haiter), Scheerbaum, Schönekäs (55.Schulze), Hartke, Eberhardt (36. Stumpf)

Torfolge:0:1 Madeheim (8.),0:2 Hartke (22.),0:3,0:4 Küntzelmann (41./46.),   0:5 Schönekäs (47.),0:6 Stumpf (53.),0:7 Gebhardt (64.),0:8 Hartke (68.)

Der Spitzenreiter der C-Junioren-Staffel 2 landete einen ungefährdeten, auch in der Höhe verdienten Auswärtserfolg. Lediglich vor der Pause taten sich die Leinestädter auf dem tiefen Boden etwas schwer, nach dem Wechsel kamen sie mit den Gegebenheiten besser zurecht, scheiterten sogar noch einige Male am Pfosten Gebhardt, Scheerbaum, Schönekäs, (Schulze). Ein herrlicher Treffer von Pascal Madeheim eröffnete den Torreigen, er köpfte eine Scheerbaum-Ecke in die Maschen. Treffer Nr. 2 war gleichzeitig das schönste Tor des Tages. Aus der Drehung wuchtete Roman Hartke das Leder Volley in den Winkel. In der Schlussphase hätten die Scheerbaum-Schützlinge noch deutlicher gewinnen können. Andreas Eib, Kevin Mennecke und Rick Küntzelmann ragten aus einer geschlossenen Mannschaft des Leinefelder Sportclubs noch heraus. (js)

 

26.02.2000

Reservetorsteher Stumpf unter den Torschützen

Nachholspiel

SC Leinefelde 1912 - Wacker Nordhausen 8:0 (4:0)

SCL: Heilert, Eib, Mennecke, Küntzelmann, Wegener, Gebhardt (55. John), Madeheim, Scheerbaum, Schönekäs (55. Stumpf), Hartke (36. Klee), Eberhardt.

Torfolge: 1:0 Madeheim (7.), 2:0 Eberhardt (17.), 3:0 Gebhardt (21.), 4:0 Mennecke (34.), 5:0 Eberhardt (37.), 6:0 Mennecke (50.), 7:0 Schönekäs (57.), 8:0 Stumpf (70.).

Die   Leinestädter   waren haushoch überlegen, SCL-Schlussmann Tobias Heilert musste nur zweimal ernsthaft eingreifen. Sein Reservemann unterstrich dafür Torinstinkt. Mario Stumpf, im Moment Nr. 2 der Scheerbaum-Schützlinge, wirkte in der Schlussviertelstunde als Feldspieler mit, und zeichnete sich sogar als Torschütze aus. Die Gastgeber waren in allen Belangen deutlich überlegen. Auch die meisten Zweikämpfe gewannen sie. 

 Aus einer geschlossenen Mannschaft ragten Matthias Schönekäs, Tino Eberhardt, Kevin Mennecke und Michael Wegener noch heraus.

Die Eichsfelder bauten durch diesen Kantersieg ihre Tabellenführung weiter aus. Mittlerweile besitzen sie elf Punkte Vorsprung gegenüber dem Tabellenzweiten SV Wacker Gotha. Bei etwas konzentrierterer Spielweise wäre ein noch höherer Heimerfolg durchaus möglich gewesen. (js)

 

11.12.1999

Glücklicher SCL - Sieg im Kreisderby

Leinefelde - Heiligenstadt 1:0 (0:0)

Leinefelde: Heilert, Scheerbaum, Gebhardt, Eib, Wegener, Küntzelmann, Madeheim (32. Mennecke), Schönekäs, Schulze, Hartke, Eberhardt.

Heiligenstadt: Weidemann, Müller, Schiefele, Degenhardt, Foris, Flukke, Budnewski, Brunner, Beyno, Feta, Möhlhenrich (36. Konradi).

Tor: 1:0 Roman Hartke (60.)

In der C-Junioren-Bezirksliga gewann Tabellenführer SC Leinefelde das Kreisderby gegen den SC Heiligenstadt knapp mit 1:0 (0:0). Mit Windunterstützung hatten die Gastgeber optische Vorteile, fanden aber nicht zu ihrer spielerischen Linie. Die einzige nennenswerte Chance vergab Pascal Madeheim (25.).

Die Heiligenstädter konterten mehrmals gefährlich. So musste der Leinefelder Torwart Tobias Heilert mehrmals sein Können unter Beweis stellen. Aber auch der Gast konnte nach dem Seitenwechsel die Windunterstützung nicht nutzen. Die größte Chance war ein Schuss von Christoph Budnewski, den der Leinefelder Keeper parierte. Die Spielentscheidung fiel in der 60. Minute, als Roman Hartke in die SCH-Maschen traf und seiner Elf zu einem glücklichen Sieg verhalf.

Roman Hartke als Matchwinner

Ein glücklicher Sieg für den Spitzenreiter in diesem Derby der C-Junioren. Der böige Wind machte beiden Mannschaften mächtig zu schaffen, und wie so oft im Fußball, die Mannschaft mit dem Wind im Rücken hatte größere Probleme. Im ersten Durchgang waren dies die Leinefelder, die nicht zu ihrem Spiel fanden. Optisch waren die Gastgeber zwar überlegen, aber die einzige Chance vergab Pascal Madeheim (25.). Den gefährlicheren Zug zum Tor hatten vor der Pause die Gäste. SCL- Torsteher Tobias Heilert musste einige Male auf der Hut sein.

Ein völlig anderes Bild im zweiten Abschnitt. Nun kamen die Kreisstädter mit dem Wind im Rücken nicht zurecht. Ein gefährlicher Distanzschuss von Christoph Budnewski (65.), Heilert war auf dem Posten, war die einzige Ausbeute. Die Leinestädter verzeichneten nun einige gefährliche Aktionen. Kevin Mennecke, Matthias Schönekäs, Rick Küntzelmann und Eric Schulze scheiterten an Florian Weidemann im Kasten der Gäste. Dann bediente Martin Scheerbaum seinen „Kollegen" Roman Hartke, und der Beberstedter verwandelte eiskalt, avancierte zum Matchwinner. Tobias Heilert, Andreas Eib und Matthias Schönekäs gefielen beim SCL , Florian Weidemann, Christian Foris und Christoph Budnewski im SCH-Team. (js)

KNAPPE SACHE: Ein Tor entschied das C-Derby in Leinefelde. TA-Foto: R. KINDERMANN

 

05.12.1999

Scheerbaum mit direkten Ecken

RW Erfurt II - SC Leinefelde 2:6 (1:3)

Die Scheerbaum - Schützlinge sicherten sich den Herbstmeistertitel. Die Leinestädter trumpften stark auf. Martin Scheerbaum verwandelte zwei Ecken direkt, Roman Hartke betätigte sich zweimal als Abstauber, Matthias Schönekäs und Eric Schulze (herrlicher Kopfball) schraubten das Ergebnis hoch. Tobias Heilert, Martin Scheerbaum und Michael Wegener ragten heraus.

 

07.11.1999

Ein echtes Spitzenspiel

Leinefelde -Wacker Gotha 2:1 (0:1)

SCL: Heuert, Eib, Gebhardt, Mennecke, Wegener, Schönekäs (41. Eberhardt), Madeheim, Klee (45. Küntzelmann), Schulze, Hartke, Scheerbaum.

Torfolge: 0:1 Wapenhensch (29.), 1:1 Gebhardt (54.), 2:1 Eberhardt (56.)

Ein Spitzenspiel im wahrsten Sinne des Wortes, das an Dramatik kaum zu überbieten war. Drei Phasen hatte die Partie. Die ersten zwanzig Minuten gehörten den Gastgebern, Stefan Gebhardt traf aber nur die Latte. Dann wurden die Gothaer zunehmend stärker, gingen durch Stephan Wapenhensch verdient in Führung. Die Schlussphase gehörte wieder den Leinefelder. Nach einem Freistoß von Martin Scheerbaum, der von der Latte zurück sprang, erzielte Stefan Gebhardt den Ausgleich. Der eingewechselte Tino Eberhardt avancierte zum Matchwinner, erzielte überlegt den Siegtreffer. Pascal Madeheim (70.) scheiterte mit einem Strafstoß an Gothas Keeper Richter, der einsatzstarke Roman Hartke wurde zuvor gelegt. Andreas Eib spielte einen umsichtigen Libero. Tobias Heilert im Kasten der Leinestädter war ein starker Rückhalt. Die Scheerbaum-Schützlinge bewiesen in dieser gutklassigen Begegnung, die auf des Messers Schneide stand, große Moral, (js)

 

31.10.1999

Matthias Schönekäs als Joker ungemein wertvoll

SC Leinefelde - Heringen/Görsbach 5:1 (1:1)

SCL: Heilert, Scheerbaum, Gebhardt, Mennecke, Wegener, Eib, Madeheim, Klee (57. Küntzelmann), Schulze, Hartke, Eberhardt (57. Schönekäs)

 

Tore: 1:0 Hartke (23.), 1:1 Dobizykowsky (35.), 2:1 Hartke (36.), 3:1 Schulze (57.), 4:1, 5:1 Schönekäs (58./64.).

 

Die SG Heringen/Görsbach war der erwartet schwere Kontrahent für den Spitzenreiter. Die Gäste erwischten auch den besseren Start, die Platzherren taten sich vor der Pause ungemein schwer. Roman Hartke erzielte mit einem Schuss aus der Drehung die Führung, aber Sven Dobizykowsky markierte völlig alleinstehend den Gleichstand.

Im zweiten Durchgang legten die Gastgeber trotz Gegenwinds gehörig zu. Roman Hartke brachte seine Elf mit einem herrlichen Kopfballtreffer auf die Siegerstraße, Eric Schulze war als Kunstschütze erfolgreich. Bester SCLer war der eingewechselte Matthias Schönekäs. Sein erster Ballkontakt führte gleich zum 4:1. Mit einem trockenen Distanzschuss setzte er den Schlusspunkt. Der Sieg fiel verdient, aber etwas zu hoch, aus. (js)

 

24.10.1999

Mennecke mit Top-Leistung

Union Mühlh. - SC Leinefelde 0:5 (0:2)

Der Spitzenreiter löste seine Aufgabe beim FC Union Mühlhausen ohne Schwierigkeiten. Lediglich Mitte der ersten Hälfte ließen die Gäste etwas die Zügel schleifen, aber in Gefahr geriet der Sieg nie. Kevin Mennecke bot nach langer Verletzungspause eine überragende Partie, meldete TFV-Auswahlspieler Kleinschmidt völlig ab. Pascal Madeheim (7.) erzielte per Flugkopfball die Führung, Roman Hartke (10.) erhöhte. Zwei schöne Kopfballtore markierte Tino Eberhardt, ehe Roman Hartke den Schlusspunkt setzte.(js)

 

10.10.1999

Agiler Pascal Madeheim als dreifacher Torschütze

Leinefelde - Westring Gotha 5:0 (3:0)

SCL: Stumpf, Eib, Gebhardt, Scheerbaum, Wegener, Küntzelmann, Madeheim, Klee, Schönekäs (55. Hauer), Hartke, Eberhardt (52. Haiter)

Torfolge: 1:0 Hartke (28.), 2:0 Madeheim (30.), 3:0 Gebhardt (32.), 4:0, 5:0 Madeheim (40. Foulstrafstoß/44.)

 

Innerhalb von vier Minuten entschieden die Leinestädter das Spitzenspiel zu ihren Gunsten. Der Tabellendritte verkaufte sich zuvor an der Ohne ordentlich, verzeichnete ebenfalls zwei, drei gute Gelegenheiten. Die klareren Chancen besaßen aber die Gastgeber. Martin Scheerbaum (15.) zwang TFV- Auswahlkeeper Bui Minh zu einer Glanztat, wenig später verzog der Worbiser freistehend. Auch Roman Hartke versiebte eine gute Gelegenheit. Der Beberstedter brach aber den Bann, überwand den Gothaer Keeper mit einer Bogenlampe. Pascal Madeheim und Stefan Gebhardt klärten die Fronten bis zur Pause. Den Schlusspunkt setzte Pascal Madeheim mit einem Heber über den Torsteher, damit krönte der Worbiser seine starke Leistung. Gute Noten in einer kompakten Leinefelder Mannschaft verdienten sich Martin Scheerbaum, Stefan Gebhardt und Roman Hartke. Die Westring-Burschen wurden etwas unter Wert geschlagen, (js)

 

03.10.1999

C-Junioren -Vereinspokal 1. Runde

Bernterode / Kirchworbis - SC Leinefelde 0:4 (0:3)

Die Leinestädter zogen verdient in die zweite Runde des Fußball- Landespokals ein. Bereits zur Pause War sie Entscheidung gefallen. Pascal Madeheim (9.), Eric Schulze (13.), Roman Hartke (35.) und Tino Eberhardt (53.) erzielten die Tore. Die Gastgeberkämpften tapfer, vergaben zwei, drei Gelegenheiten, waren spielerisch aber im Nachteil. Eric Schulze und Dominik Klee gefielen. (js)

 

25.09.1999

Stefan Gebhardt mit Freistoßtor

Wutha-Farnroda — SC Leinefelde  0:3 (0:2)

Der Spitzenreiter bot eine schwache Vorstellung bei einem harmlosen Widersacher. Eric Schulze (4./28.) ebnete mit seinen beiden Treffern die Siegerstraße. Stefan Gebhardt (45.) sorgte per Freistoß für endgültige Klarheit. Martin Scheerbaum setzte einen Freistoß an den Querbalken, Gebhardt traf noch den Pfosten. Mit Ruhm haben sich die SCL-Fußballer nicht bekleckert.

 

19.09.1999

Schützenfest an der Ohne

SC Leinefelde — SG Merkental 10:1 (4:0)

SCL: Stumpf, Küntzelmann, Eib, Wegener (45. Mennecke), Gebhardt, Klee, Madeheim, Scheerbaum, Haiter, Hartke, Eberhardt.

Torfolge: 1:0 Hartke (2.), 2:0 Madeheim (25.), 3:0 Klee (26.), 4:0 Eberhardt (34.), 4:1 Piernik(45.), 5:1 Eberhardt (49.), 6:1 Madeheim (51. Foulstrafstoß), 7:1 Hartke (57.), 8:1 Eberhardt (64.), 9:1 Madeheim (65.), 10:1 Hartke (67.)

 

Im ersten Abschnitt sah es lange Zeit nicht nach einem Schützenfest aus, die Greußener hielten gut dagegen, Mario Stumpf (5.) im Kasten der SCLer musste sogar den Ausgleich verhindern. Auch zu Beginn der zweiten Hälfte kamen die Gäste noch mal auf. Nach dem 5:1 sank aber ihre Moral. Nun hätte der Sieg sogar noch deutlicher ausfallen können. Andreas Eib, Stefan Gebhardt, Roman Hartke und Pascal Madeheim ragten aus einer guten Mannschaft heraus.

 

16.9.1999

Tobias Haiter brachte den SCL auf die Siegerstraße

SC Leinefelde - SG Lautertal 3:0 (0:0)

SCL: Heilert, Eib, Küntzelmann, Wegener, Gebhardt, Klee, Madeheim, Scheerbaum, Schulze (36. Schönekäs/46. Haiter), Hartke, Eberhardt.

 

Tore: 1:0 Haiter (51.), 2:0 Madeheim (56.), 3:0 Hartke (70.)

 

Die Leinestädter gewannen auch das zweite Spitzenspiel innerhalb von fünf Tagen. Nach dem verdienten Erfolg in Sondershausen blinzelte den Scheerbaum-Schützlingen diesmal Fortuna gewaltig zu. Viel Dusel hatten die Einheimischen, die Lautertaler die Mehrzahl an hochkarätigen Möglichkeiten, aber Torsteher Tobias Heilert bot eine bemerkenswerte Leistung, rettete mehrfach glänzend. Es ging hin und her in dieser temposcharfen Auseinandersetzung. Im ersten Abschnitt sorgte nur Stefan Gebhardt (20.) mit einem Gewaltschuss für Gefahr vor dem Gehäuse der Gäste. Nach dem Wechsel spielten die SCLer zielstrebig nach vorn,  im Abwehrverhalten blieben sie weiterhin schwach. Tobias Haiter brachte die Gastgeber auf die Siegerstra­ße, indem er eine Einzelaktion beherzt und überlegt abschloss. Er zählte neben Tor­steher Heilert und Rick Küntzelmann zu den Besten im Leinefelder Team. SG Lautertal wurde unter Wert geschlagen, offenbarte Schwächen in der Chancenverwertung,  (js)

 

12.09.1999

Topleistung der SCLer

Sondershausen -SC Leinefelde 1:3 (1:1)

Die Leinefelder boten eine ganz starke Leistung in diesem Spitzenspiel. Obwohl Eric Schulze und Kevin Mennecke wegen Verletzungen nicht zur Verfügung standen, Matthias Schönekäs nach zwanzig Minuten ausschied, behaupteten sie sich in Jecha. Der agile Pascal Madeheim brachte die Gäste in Front. Marcel Wattrodt glich per Distanzschuss aus. Im zweiten Abschnitt konterten die Eichsfelder kreuzgefährlich. Tino Eberhardt und Roman Hartke waren jeweils zur Stelle, entschieden die Begegnung. Aus einer geschlossenen Mannschart der Leinestädter ragten Andreas Eib, Stefan Gebhardt, Tino Eberhardt und Martin Scheerbaum noch heraus.

 

08.09.1999

SCLer taten sich überaus schwer

Langensalza — SC Leinefelde 1912 1:4 (0:1)

Die Leinefelder konnten nicht an die gute Leistung des Auftaktspiels gegen Eisenach anknüpfen. Im ersten Abschnitt spielten sie sehr schlecht, nach der Pause auch nicht viel besser. Pascal Madeheim erzielte per Foulstrafstoß die Führung (23.). Roman Hartke (50./55.) baute den Vorsprung aus. Martin Scheerbaum (57.) erhöhte auf 0:4. Den Ehrentreffer besorgte Stefan Möschl (68.). Bei den Gästen verdienten sich nur Rick Küntzelmann und Pascal Madeheim gute Noten, (js)

 

05.09.1999

Kantersieg zum Saisonauftakt

SC Leinefelde 1912 — Borussia/Eintracht Eisenach 13:0

Eisenach hat sich zurückgezogen aus der Bezirksliga, das Ergebnis wird nicht gewertet.

 

© scl-jugend.de 1999/2000

C-Junioren des SC Leinefelde 1912

Ergebnisse 1999/ 2000

05.09.1999 SCL - Bor. / Eintracht Eisenach 13:0
08.09.1999 Pr. Bad Langensalza - SCL 1:4
12.09.1999 Eintracht Sondershausen - SCL 1:3
16.09.1999 SCL - SG Lautertal 3:0
19.09.1999 SCL - SG Merkental 10:1
25.09.1999 Wutha Farnroda - SCL 0:3
09.10.1999 SCL - Westring Gotha 5:0
24.10.1999 Union Mühlhausen - SCL 0:5
31.10.1999 SCL - Heringen / Görsbach 5:1
07.11.1999 Wacker 07 Gotha - SCL 1:2
27.11.1999 SCL - Wacker Nordhausen xxxx
05.12.1999 Rot Weiß Erfurt II - SCL 2:6
11.12.1999 SCL - SC Heiligenstadt 1:0

26.02.2000 SCL - Wacker Nordhausen 8:0
18.03.2000 SG Merkental - SCL 0:8
28.03.2000 SG Lautertal- SCL 1:2
01.04.2000 SCL - Wutha Farnroda 2:0
08.04.2000 Westring Gotha - SCL 0:2
14.04.2000 SCL - Eintracht Sondershausen 0:0
16.04.2000 Wacker Nordhausen - SCL 0:3
29.04.2000 Suhl- SCL 2:6
03.05.2000 SCL - Union Mühlhausen 3:1
11.05.2000 Heringen / Görsbach - SCL 1:1
11.05.2000 Heringen / Görsbach - SCL 4:2
14.05.2000 SCL - Wacker 07 Gotha 1:1
24.05.2000 SG Lautertal - SCL 1:4
05.06.2000 SCL - Rot Weiß Erfurt II 1:1
08.06.2000 SC Heiligenstadt - SCL 1:1
14.06.2000 SCL - Pr. Bad Langensalza 11:0

C-Junioren des SC Leinefelde 1912

Tabelle 2.Halbserie 1999/ 2000

P Mannschaft Spiele Tore Punkte
1. SC Leinefelde 1912 11 47 : 7 33
2. Wacker Gotha 12 62 : 16 25
3. FC Rot-Weiß Erfurt II 12 54 : 21 24
4. SG Lautertal 12 57 : 31 24
5. Eintr. Sondershausen 12 31 : 14 24
6. Heringen/Görsbach 11 34 : 19 22
7. SC Heiligenstadt 12 34 : 28  18
8. Westring Gotha 12 38 : 26  17
9. Union Mühlhausen 10 15 : 44  8
10. Wacker Nordhausen 10 15 : 41  7
11. SG Merkental 12 20 : 65  7
12. Wutha-Farnroda 12 19 : 57  6
13. Bad Langensalza 12 16 : 73  3

Tabelle 2.Halbserie 1999/ 2000

P

Mannschaft

Spiele Tore Punkte
1. SC Leinefelde 1912 24 92 : 13 62
2. Eintr. Sondershausen 24 78 : 26 56
3. FC Rot-Weiß Erfurt II 24 86 : 37 51
4. Wacker Gotha 24 105 : 37 50
5. Heringen/Görsbach 24 71 : 36 47
6. SG Lautertal 24 97 : 69 43
7. SC Heiligenstadt 24 70 : 54  38
8. Westring Gotha 24 73 : 55  32
9. Union Mühlhausen 24 49 : 75  28
10. Wacker Nordhausen 24 30 : 89  14
11. Wutha-Farnroda 24 43 : 104  13
12. SG Merkental 24 38 : 122  11
13. Bad Langensalza 24 17 : 132  3

Die Mannschaft von Borussia / Eintracht Eisenach wurde zurückgezogen, ihre Ergebnisse gestrichen.

TabelleC1 SCL Copyright © 1999,2000 by scl-jugend.de



Kontakt
Thüringer Fußball
SCL auf Facebook
Unternehmenspäsentation
Unternehmenspäsentation Helbing
Sportstättenplan
Sportstätteplan