28-07-2017 
Abteilung Fussball

Archiv Damen 2009/10

Abteilung Fußball Damenfussball

  • Spielplan+Tabelle
  • Mannschaftskader
  • Mannschaftsfoto
  • Spielberichte

(5) Rittmeier Nadine (Kapitän)
Name: Rittmeier
Vorname: Nadine
Geb-Datum 1984
Wohnort: Leinefelde
Beruf: Studentin
Spielposition: Abwehr
Rückennummer: 5
Spitzname: Nadel
Saisonziel: Mittelfeld
Hobbys: Fußball, Party
Vorbild: Laura, Katha
Lieblingsverein: SC Leinefelde
Größter sportlicher Erfolg: 3.Platz Hallenkreismeister, Halbfinale Pokal
Rittmeier Nadine
(1) Hartmann Karolin
Name: Hartmann
Vorname: Karolin
Geb-Datum 1987
Wohnort: Pöhlde
Beruf: Gesundheits- und Krankenpflegerin
Spielposition: Tor
Rückennummer: 1
Spitzname: Karo
Saisonziel: Gutes Mittelfeld
Hobbys: Fußball, Schiedsrichter, Freunde treffen...
Vorbild: Jens Lehmann, Frauen Nationalmannschaft
Lieblingsverein: BVB Dortmund, SCL
Größter sportlicher Erfolg: Kreispokalsieger, Beste Torfrau (Kreisebene)
Karolin Hartmann
(2) Rittmeier Annika
Name: Rittmeier
Vorname: Annika
Geb-Datum 1993
Wohnort: Leinefelde
Beruf: Schülerin
Spielposition: Mittelfeld
Rückennummer: 2
Spitzname: Anni
Saisonziel: "weit oben mitspielen"
Hobbys: Fußball, Tanzen, Party
Vorbild: Meine Mutter
Lieblingsverein: SC Leinefelde
Größter sportlicher Erfolg: 3.Platz Hallenkreismeister, Halbfinale Pokal
Rittmeier Annika
(3) Hartmann Babette
Name: Babette
Vorname: Hartmann
Geb-Datum 1976
Wohnort: Wingerode
Beruf: Notariatsangestellte
Spielposition: Mittelfeld
Rückennummer: 3
Spitzname: Betti
Saisonziel: 3-5.Platz
Hobbys: Fußballspielen; -tranieren
Vorbild: Michael Ballack
Lieblingsverein: Werder Bremen
Größter sportlicher Erfolg: Pokalsieger 2004
Hartmann Babette
(4) Zwingmann Maria
Name: Zwingmann
Vorname: Maria
Geb-Datum 1995
Wohnort: Leinefelde
Beruf: Schüler
Spielposition: Mittelfeld
Rückennummer: 4
Spitzname: Zwinki
Saisonziel: mindestens Platz 3.
Hobbys: Freunde treffen, Fußball
Vorbild: Kuba
Lieblingsverein: BVB Dortmund
Größter sportlicher Erfolg: ...
Zwingmann Maria
(6) Nolte Julia
Name: Nolte
Vorname: Julia
Geb-Datum 1994
Wohnort: Kallmerode
Beruf: Schüler
Spielposition: Abwehr
Rückennummer: 6
Spitzname: Julchen
Saisonziel: Einstelliger Tabellenplatz
Hobbys: Fußball
Vorbild: Anni R., Laura S.
Lieblingsverein: SC Leinefelde
Größter sportlicher Erfolg: 3.Platz Hallenkreismeisterschaft
Nolte Julia
(7) Keitel Josefine
Name: Keitel
Vorname: Josefine
Geb-Datum 1996
Wohnort: Leinefelde
Beruf: Schülerin
Spielposition: Angriff
Rückennummer: 7
Spitzname: Josi/ Fine
Saisonziel: "weit oben mitspielen"
Hobbys: Fußball, Party
Vorbild: Christiano Ronaldo
Lieblingsverein: SC Leinefelde Damen
Größter sportlicher Erfolg: 3.Platz Hallenkreismeister, Halbfinale Pokal
Keitel Josefine
(8) Thiele Sarah
Name: Thiele
Vorname: Sarah
Geb-Datum 1983
Wohnort: Leinefelde
Beruf: Restaurantfachfrau
Spielposition: Abwehr
Rückennummer: 8
Spitzname: Ha
Saisonziel: 1.
Hobbys: Fußball
Vorbild: ...
Lieblingsverein: Damenmannschaft SCL
Größter sportlicher Erfolg: Kreispokalsieger 2004
Thiele Sarah
(9) Hartmann Andrea
Name: Hartmann
Vorname: Andrea
Geb-Datum 1978
Wohnort: Steinbach
Beruf: Fremdsprachenkorrespondentin
Spielposition: Sturm
Rückennummer: 9
Spitzname: Anres
Saisonziel: Mittelfeld
Hobbys: Fußball
Vorbild: Nationalmannschaft Damen
Lieblingsverein: BVB Dortmund
Größter sportlicher Erfolg: Fußballerin des Jahres 2003
Torschützenkönigin 2009, Kreispokalsieger 2004
Hartmann Andrea
(10) König Lisa
Name: König
Vorname: Lisa
Geb-Datum 1994
Wohnort: Leinefelde
Beruf: Schülerin
Spielposition: Angriff
Rückennummer: 10
Saisonziel: "weit oben mitspielen"
Hobbys: Fußball, Party
Vorbild: Christiano Ronaldo
Lieblingsverein: SC Leinefelde Damen
Größter sportlicher Erfolg: Hallenkreismeisterschaft
König Lisa
(11) Erbendruth Madlen
Name: Erbendruth
Vorname: Madlen
Geb-Datum 1991
Wohnort: Leinefelde
Beruf: Schülerin
Spielposition: Mittelfeld
Rückennummer: 11
Spitzname: Schalke, Irbi, Leni
Saisonziel: "weit oben mitspielen"
Hobbys: Fußball, Party
Vorbild: Messi
Lieblingsverein: FC Schalke 04
Größter sportlicher Erfolg: 3.Platz Hallenkreismeister, Halbfinale Pokal
Erbendruth Madlen
(12) Stenmans Laura
Name: Stenmans
Vorname: Laura
Geb-Datum 1990
Wohnort: Hundeshagen
Beruf: MFA
Spielposition: Abwehr
Rückennummer: 12
Spitzname: Sternmaus
Saisonziel: Aufstieg
Hobbys: Fußball, Inliner, Trinken
Vorbild: Nadel, Katha
Lieblingsverein: SC Leinefelde
Größter sportlicher Erfolg: 3.Platz Hallenkreismeister, Halbfinale Pokal "geil"
Stenmans Laura
(13) Orlob Katharina
Name: Orlob
Vorname: Katharina
Geb-Datum 1989
Wohnort: Beuren
Beruf: Azubi
Spielposition: Abwehr
Rückennummer: 13
Spitzname: Katha
Saisonziel: Aufstieg
Hobbys: Fußball, Freunde, Feiern
Vorbild: Nadel, Laura
Lieblingsverein: SC Leinefelde
Größter sportlicher Erfolg: 3.Platz Hallenkreismeister, Halbfinale Pokal
Orlob Katharina
(14) Hartmann Katharina
Name: Hartmann
Vorname: Katharina
Geb-Datum 1984
Wohnort: Steinbach
Beruf: Hotelkauffrau/ Personalreferantin
Spielposition: Abwehr / Tor
Rückennummer: 14
Spitzname: Katha
Saisonziel: Gutes Mittelfeld
Hobbys: Jagdhorn blasen, Fußball
Vorbild: Damennationalmannschaft
Lieblingsverein: Mainz
Größter sportlicher Erfolg: Kreispokalsieger
Hartmann Katharina
(15) Förster Anna
Name: Förster
Vorname: Anna
Geb-Datum 1986
Wohnort: Breitenholz
Beruf: Studentin
Spielposition: Sturm , Abwehr
Rückennummer: 15
Saisonziel: 1.
Hobbys: Fußball
Vorbild: Bernd Schneider
Lieblingsverein: Bayer Leverkusen
Förster Anna
(16) Schmidt Laura
Name: Schmidt
Vorname: Laura
Geb-Datum 1996
Wohnort: Leinefelde
Beruf: Schülerin
Spielposition: Mittelfeld, Sturm
Rückennummer: 16
Saisonziel: 1.
Hobbys: Fußball, Musik machen
Lieblingsverein: SC Leinefelde
Schmidt Laura
(Trainer) Thomas Knoop
Name: Knoop
Vorname: Thomas
Geb-Datum 1985
Wohnort: Breitenbach
Beruf: Gießereiarbeiter
Spielposition: Trainer
Saisonziel: 3.-5. Platz
Hobbys: Fußball , Siege feiern
Vorbild: Sebastian Stang
Lieblingsverein: SC Leinefelde, Einheit Breitenbach
Thomas Knoop
(Trainer) Steven Schnur
Name: Schnur
Vorname: Steven
Geb-Datum 1983
Wohnort: Breitenbach
Beruf: Automobilkaufmann
Spielposition: Trainer
Spitzname: Haia
Saisonziel: oberes Tabellendrittel
Hobbys: Fußball, Tennis, Freunde
Vorbild: Stangham wie Beckham(Schinken)
Lieblingsverein: Borussia Mönchengladbach
Steven Schnur

 

Damen SC Leinefelde 1912

 

Damen SC Leinefelde 1912

Zurück

13.05.2010

Sieg zum Vatertag

SC Leinefelde 1912 - Nesselröden 4:1 (1:0)

Beim ersten Auftritt der Damenmannschaft auf dem Rasenplatz im Stadion konnte man drei Punkte bejubeln.

In der ersten Halbzeit konnte man ein ausgeglichenes Spiel sehen. Nach 20 Minuten Endstand das erste mal Gefahr vor dem Tor. Nach einer Flanke ließ die Torfrau der Gäste den Ball prallen, doch Maria Zwingmann kam einen Schritt zu spät. Drei Minuten später lief es besser für den SCL. Lisa König spielte einen langen Ball über die Abwehr hinweg in den Lauf von Andrea Hartmann, die den Ball an der Torfrau vorbei zum 1:0 verwandelte. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit. Die Damenmannschaft startete gut in Abschnitt zwei. Keine zwei Minuten waren gespielt da segelte ein Freistoß von Nadine Rittmeier in den 16er. Aus dem Gewühl heraus war es Lisa König die kühlen Kopf bewahrte und überlegt zum 2:0 einschob. Einen Moment lang fühlte man sich zu sicher und so gab es nach Handspiel von Nadine Rittmeier kurz vor dem Strafraum Freistoß für den Gast. Luisa Nörthemann zirkelte den Ball über die Mauer und unter kräftiger Mithilfe von Torfrau Karolin Hartmann fiel der Anschlusstreffer in der 51. Minute. In der Folgezeit steigerte sich der Gastgeber und drängte auf die Entscheidung, die in der 70. Minute fiel. Anne Hellmuth setzte im 16er nach , eroberte den Ball und schoss ihn in die lange Ecke zum 3:1. Die zuletzt wieder erstarkte Andrea Hartmann setzte nach 85 Minuten den Schlusspunkt. Sie erlief einen langen Ball und schob den Ball an der Torfrau vorbei in die linke Ecke. Die letzte Möglichkeit des Spiel hatte Maria Zwingmann deren Schuss aus 20 Metern nur knapp übers Tor ging.

Eine deutliche Steigerung gegenüber der Partie am Vorabend und eine starke zweite Halbzeit sahen die Zuschauer von den SCL-Mädels. Zu keinem Zeitpunkt der Partie waren die drei Punkte gefährdet.

SCL-Damen:
K. Hartmann - N. Rittmeier - J. Nolte , L. Stenmans , K. Orlob - S. Thiele(45./M. Erbendruth) , K. Hartmann , L. König - S. Böcker(45./ A. Hellmuth) , A. Hartmann , M. Zwingmann

...zum Artikel

Zurück
nach oben


Finale
Im Halbfinale des Eichsfelder Kreispokals bezwang die Damenmannschaft die SG Bischofferode/Großbodungen und zog somit ins Finale ein.

Hartmann hält 3 Elfmeter
Im Viertelfinale des Göttinger Kreispokals konnte sich die Damenmannschaft gegen RSV Göttingen 05 durchsetzen und zog ins Halbfinale ein.

Zurück

01.05.2010

Auswärtsniederlage für Damenteam

Am Ohmgebirge - SC Leinefelde 1912 3:1 (3:0)

Eine Niederlage im Stadtduell musste das Damenteam am Samstag in Kirchomfeld hinnehmen. Mit dem letzten Aufgebot hatte man gegen die Spielgemeinschaft keine Chance. In der Defensive leistete man sich zu viele Fehler und nach vorne brachte man kaum was zustande.

In einem Spiel mit wenigen Höhepunkten passierte die ersten 20 Minuten überhaupt nichts. Dann bekam Ohmgebirge einen Handelfmeter zugesprochen den Karolin Hartmann allerdings halten konnte. In der 32. Minute pfiff der Schiedsrichter wieder Handelfmeter für Ohmgebirge und diesmal zappelte das Netz und es stand 1:0. Als dann vor der Halbzeit auch noch das 2:0(35.) und 3:0(45.) für Ohmgebirge fiel deutete alles auf einen Kantersieg hin. Nach der Halbzeit war eine Steigerung zu sehen und man ging jetzt auch besser in die Zweikämpfe. Katharina Hartmann hatte zweimal mit Distanzschüssen in der 68. und 86. Minute Pech und verfehlte das Gehäuse jeweils knapp. Positiv bleibt nach das Anschlusstor von Angelina Hartleib in der letzten Minute zu erwähnen. In ihrem ersten Spiel nach einjähriger Verletzungspause hob sie den Ball über die Torfrau hinweg in die Maschen.

SCL-Damen:
K. Hartmann - N. Rittmeier - K. Orlob , L. Stenmans - M. Zwingmann , K. Hartmann , J. Keitel , M. Erbendruth - L. König , A. Hartleib , M. Heinemann

...zum Artikel

Zurück
nach oben


Zurück

18.04.2010

Damen festigen Platz 6

Germania Breitenberg II - SC Leinefelde 1912 0:1 (0:1)

Nach zwei Niederlagen in Folge gelang der Damenmannschaft mal wieder ein Sieg. Bei sommerlichen Temperaturen zeigte man ein kämpferisch starke Leistung und setzte sich weiter von Breitenberg ab.

Völlig unerwartet brachte Susann Böcker mit ihrem ersten Tor nach dem Wechsel von der SG Bischofferode/Großbodungen den SCL nach zehn Minuten in Führung. Aus dem Gewühl heraus traf sie nach Vorarbeit von Josefine Keitel an der Torfrau vorbei in die rechte Ecke. Josefine Keitel hatte nach 17 Minuten die große Chance zum zweiten Tor, schoss aber knapp rechts vorbei. Im Gegensatz zur Vorwoche kamen die Damen gut aus der Pause und hatten nach 49 Minuten eine weitere gute Möglichkeit. Nach klasse Pass von Lisa König war die Torfrau Breitenbergs einen Tick eher am Ball als Josefine Keitel. Auch Karolin Hartmann die nach 7 Monaten mal wieder zwischen den Pfosten stand konnte sich auszeichnen. Bei der einzigen Chance Breitenbergs parierte sie nach 75 Minuten klasse mit dem Fuß. Gegen Ende der Partie setzten die SCL-Mädels immer wieder Nadelstiche und fuhren gute Konter. Allerdings verpassten Josefine Keitel (82.) und Lisa König (89.) mit ihren Schüssen das Tor knapp.

Eine mannschaftliche sehr gute geschlossene Leistung und gutes Defensivverhalten in der Abwehr um die starke Kapitänsfrau Nadine Rittmeier machten den Sieg möglich.

SCL-Damen:
K. Hartmann - N.Rittmeier - J. Nolte , M. Erbendruth , K. Orlob - L. König , M. Heinemann , J. Keitel , M. Zwingmann - A. Hartmann , A. Hellmuth(45./L. Stenmans)

...zum Artikel

Zurück
nach oben


Zurück

11.04.2010

Damen unterliegen

SC Leinefelde 1912 - SV Niederorschel 2:5 (1:1)

Die Partie begann vielversprechend für den SCl, so hatte Josefine Keitel in den ersten fünf Minuten zwei Möglichkeiten ihre Mannschaft in Führung zu bringen. Doch nach elf Minuten war es dann Anna Bachmann die für die Gäste traf. Nach einer halben Stunde wäre fast das zweite Tor für Niederorschel gefallen, doch nach einem Eckball ging ein Kopfall knapp am Tor vorbei. Nach 37 Minuten verwandelte Andrea Hartmann einen an ihr verursachten Foulelfmeter. Den Beginn der zweiten Halbzeit verschliefen die SCL-Mädels komplett und so stand es nach einem Doppelschlag von Beatrix Hesse und Christin Hellrung nach 50 Minuten 1:3. Josefine Keitel, die nach einem Solo von der Mittellinie zum 2:3 in der 67. traf, brachte noch einmal Spannung in die Partie. Genau in der Druckphase des Gastgebers schloss Elisabeth Gremmler, die ansonsten gut von Julia Nolte bewacht wurde, einen Konter nach Eckball mit einem Heber über Torfrau Katharina Hartmann in der 78. zum 2:4 ab. Zu allem Überfluss ließ sich nun auch noch Andrea Hartmann zehn Minuten vor Schluss zu einer Tätlichkeit hinreißen und flog mit Rot vom Platz. In Unterzahl war die Partie dann entschieden und Margaretha Raabe machte in der 87. Minute noch das 2:5.
Ein am Ende verdienter Sieg für Niederorschel der aber um zwei Tore zu hoch ausfiel. Entscheidend war die deutlich bessere Chancenauswertung der Gäste. Trotzdem hielten die SCL Damen gut dagegen und gestalteten die Partie gegen den Favorieten lange Zeit offen.

SCL-Damen:
K. Hartmann - N.Rittmeier - J. Nolte , M. Erbendruth , K. Orlob - L. König , M. Heinemann , J. Keitel , M. Zwingmann - A. Hartmann , A. Hellmuth(45./L. Stenmans)

...zum Artikel

Zurück
nach oben


Zurück

03.04.2010

Niederlage in Herzberg

VfL Herzberg - SC Leinefelde 1912 3:1 (3:0)

Der Start in die Rückrunde verlief für die Damenmannschaft alles andere als optimal. Ohne die in der Winterpause nach Mühlhausen gewechselte Annika Rittmeier und die langzeitverletzte Babette Hartmann fehlte das komplette zentrale Mittelfeld der Hinrunde. So musste die Mannschaft auf vielen Positionen umgestellt werden. Nadine Rittmeier und Josfine Keitel bildeten die neue Zentrale und Andrea Hartmann spielte wieder auf dem Liberoposten. Die Anfangsphase verschliefen die Damen komplett und kasierten schon nach fünf Minuten durch Aktas Mehda das 0:1. Nach einer Viertelstunde gab es die erste Chance auf Seiten des SCL. Josefine Keitel ließ zwei Gegenspielerinen stehen schoss aber knapp am rechten Pfosten vorbei. Judith Lepe erhöhte nach 28 Minuten auf 2:0. In der 37. Minute pfiff der Schiedsrichter einen zweifelhaften Elfmeter für Herzberg den Karolin Heiddberg zum 3:0 Pausenstand verwandelte. Ein Schuss von Maria Zwingmann in der 52. Minute wurde auf der Linie geklärt. Nach 63 Minuten flog Petra Larsen mit Gelb-Rot vom Platz. In Überzahl spielten die Damen besser, kamen in der 88. aber nur noch zum Ehrentreffer durch Maria Zwingmann nach Flanke von Laura Stenmans.

SCL-Damen:
K. Hartmann - A. Hartmann - K. Orlob , M. Erbendruth , J. Nolte - M. Zwingmann , N. Rittmeier , J. Keitel , L. König - A. Förster(45./L. Stenmans) , S. Böcker

...zum Artikel

Zurück
nach oben


Damenteam verpasst Podestplatz
Kreismeisterschaft

Damen gegen Hannover 96
Hallenturnier für Damen

Überraschung knapp verpasst
3. Platz bei Landesmeistervorrunde in der Halle

Zurück

07.11.2009

Erfolgreiche Revanche

SC Leinefelde 1912 - FC Mingerode 2:0 (1:0)

Nach der Niederlage vor einer Woche in Mingerode machte es die Damenmannschaft im Rückspiel besser und sicherte sich im letzten Spiel des Jahres drei Punkte. Im Gegensatz zum Hinspiel setzte man den Gegner von Anfang an unter Druck. Vor allem über die linke Seite mit einer guten Lisa König sorgte man für Gefahr im gegnerischen 16er. Folgerichtlich endstand auch die Führung in der 18. Minute über links. Nadine Rittmeier die diesmal im Sturm spielte tankte sich durch und spielte den Ball in die Mitte, wo eine Mingeröder Spielerin den Ball zu kurz klärte. Dieser rollte vor die Füße von Katharina Orlob, die aus 25 Metern einfach mal drantrat und den Ball über die Torfrau hinweg zum 1:0 versenkte. Kurz darauf hatte Mingerode die Riesenchance zum Ausgleich. Die Stürmerin ging allein aufs Tor zu doch Torfrau Madlen Erbendruth wehrte mit einem Klasse Reflex den Ball so ab, das Katharina Orlob ihn vor der Linie aus der Gefahrenzone schießen konnte. Noch vor der Pause hätte der SCL das Ergebnis in die Höhe schrauben müssen, doch weder Maria Zwingmann die zweimal den Ball am langen Pfosten nicht über die Torlinie brachte oder Lisa König mit einem Schuss vom 16er nebens Tor schafften dies. Auch nach der Pause sah man ein Spiel auf ein Tor und wenn Mingerode mal ein Ball Richtung Leinefelder Tor brachte wurde dieser von der stabilen Abwehr um Libera Andrea Hartmann sicher geklärt. Doch auch im zweiten Abschnitt verpasste man es aus den vielen Chancen die Vorentscheidung zu erzielen. Etliche Hochkaräter wurden durch Nadine Rittmeier, Josefine Keitel oder Annika Rittmeier vergeben. In den letzten fünf Minuten wurde es dann nochmal eng und es entstand ein regelrechter Belagerungszustand am Leinefelder Strafraum. Doch die Damenmannschaft behielt die Nerven und setzte noch einen finalen Konter zum 2:0. Annika Rittmeier, die beste Akteurin auf dem Platz, erlief sich an der Mittellinie einen Ball, ging an zwei Gegenspielerinen vorbei und legte den Ball von der Grundlinie in die Mitte. Dort konnten die völlig freistehenden Josefine Keitel und Anna Förster noch untereinander ausdiskutieren wer das Tor macht, am Ende war es Josefine Keitel die die Endscheidung mit der letzten Aktiondes Spiels besorgte. Somit beendete das Damenteam mit einer ausgeglichen Bilanz von 4 Siegen, 2 Remis , 4 Niederlagen und einer positiven Tordifferenz von 20:14 die Hinrunde.

SCL-Damen:
M.Erbendruth - A.Hartmann - J.Nolte , L.Stenmans , K.Orlob - M.Zwingmann(69/A.Förster), A.Rittmeier , B.Hartmann , L.König - J.Keitel , N.Rittmeier

Zurück
nach oben


Zurück

01.11.2009

knappe Niederlage für Damenteam

FC Mingerode - SC Leinefelde 1912 2:1 (1:1)

Im Duell der Tabellennachbarn sah man zwei komplett verschiedene Halbzeiten. In der ersten Hälfte bestimmte der Gastgeber das Geschehen. Schon nach vier Minuten erzielte Ritter das 1:0 für Mingerode. Ein Angriff über die rechte Seite schloss sie mit einem überlegten Schuss in die rechte untere Ecke ab. Danach entwickelte sich ein Mittelfeldgeplänkel ohne jegliche Torgefahr auf beiden Seiten. Nur Annika Rittmeier schaffte es in dieser Phase einen Höhepunkt zu setzen. Nach 15 Minuten ließ sie im Strafraum zwei Gegenspielerinnen stehen, der Schuss ging allerdings knapp übers Tor. Der SCL schaffte dann aber vor der Pause noch den zu diesem Zeitpunkt überraschenden Ausgleich. Eine Ecke von Babette Hartmann ging an die Latte und fiel von da Nadine Rittmeier genau vor die Füße. Diese musste dann in der 45. Minuten den Ball nur noch einschieben. Mit diesem Erfolgserlebnis im Rücken spielten die Damen in Halbzeit zwei deutlich besser und zeigten vor allem im Spiel nach vorne mehr Mut. In der 50. Minute war es Josefine Keitel die die Führung hätte besorgen können, ihr Schuss ging allerdings nebens Tor und sechs Minuten später knallte ein Schuss von Babette Hartmann an die Latte. Die in dieser Phase größte Ausgleichmöglichkeit vergab Babette Hartmann in der 60. Minute. Nach toller Vorarbeit von Anna Förster ging sie von der Mittellinie alleine aufs Tor zu, doch im Abschluss fehlte ihr dann die Kraft und der Schuss ging nebens Gehäuse. In diese Drangphase des SCL fiel dann in der 75. Minute die Führung des Gastgebers. Nach einem Freistoß köpfte Windler aus 2 Metern an Torfrau Madlen Erbendruth vorbei ins Tor. Die Damen warfen jetzt alles nach vorne um noch einen Punkt zu holen. Die letzte Torchance vergab Annika Rittmeier deren Schuss in der letzten Minute die Torfrau halten konnte. Trotz klarer Überlegenheit in Halbzeit zwei bleibt das Manko des Damenteams die Torausbeute. Mingerode hatte im gesamten Spielverlauf nur zwei echte Chancen nutzte diese allerdings eiskalt. Bereits in der nächsten Woche kann auf dem heimischen Kunstrasen aber wieder Revanche für diese Pleite genommen werden.

SCL-Damen:
M.Erbendruth - N.Rittmeier - J.Nolte , L.Stenmans , K.Orlob - M.Zwingmann , B.Hartmann , A.Rittmeier , L.König - A.Hartmann(45./A.Förster) , J.Keitel

Zurück
nach oben


Zurück

25.10.2009

Punkt für Damen

SC Leinefelde 1912 - VfL 08 Herzberg 4:4 (1:2)

Ein sehr abwechslungsreiches und nervenaufreibendes Spiel unserer Damen gegen Herzberg erlebten die Zuschauer am Sonntagmorgen auf dem Kunstrasen. Das Kommen lohnte sich den beide Mannschaften setzten auf Offensive und man sah sehr viele Torchancen auf beiden Seiten.

Babette Hartmann besaß die erste Tormöglichkeit schoss aber knapp oben rechts am Tor vorbei. Danach war Herzberg am Drücker, schoss in der 13. Minute aus Nahdistanz übers Tor und nur sechs Minuten später musste Julia Nolte den Ball auf der Linie klären. Babette Hartmann war es dann nach 29 Minuten die die überraschende Führung besorgte, im 16er setzte sie nach und ein Pressschlag fand den Weg ins Tor. Doch nur eine Minute später marschierte Janet Schnause durchs Mittelfeld und konnte ungehindert aus 20 Metern abziehen und traf zum Ausgleich, wobei Torfrau Karolin Hartmann über den Ball trat. Mit der letzten Aktion der ersten Halbzeit war es wiederum Janet Schnause die die Gästeführung erzielte.

Nach der Pause zeigte sich der SCL verbessert und zeigte mehr Einsatz. In der 51. Minute erzielte Babette Hartmann das 2:2 und nur zwei Minuten später traf Lisa König nach Flanke Josefine Keitel mit einem Flachschuss zum 3:2. Doch auch dieser Vorsprung konnte nicht lange gehalten werden. Mechda Aktas traf nach 61 Minuten zum 3:3, nachdem sie die einzigste war die nach einem abgewehrten Freistoß nachsetzte. Den Doppelschlag innerhalb weniger Minuten machte Bea Wiemuth in der 65. zum 3:4 aus SCL Sicht perfekt. Babette Hartmann hätte 2 Minuten später ausgleichen können schoss aber aus Nahdistanz die Torfrau an. In der 85. Minute machte sie es dann aber besser und traf zum vielumjubelten Ausgleich zum 4:4. Am Ende war es für die Damen aufgrund einer Steigerung im zweiten Durchgang ein verdienter Punkt.

SCL-Damen:
K.Hartmann - N.Rittmeier - J.Nolte , M.Erbendruth(78./S.Thiele) , L.Stenmans - K.Orlob(89./L.Schmidt) , B.Hartmann , A.Rittmeier , M.Zwingmann (46./A.Förster) - J.Keitel , L.König

Zurück
nach oben


Zurück

10.10.2009

Auswärtssieg für Damen

TSV Nesselröden - SC Leinefelde 1912 0:4 (0:3)

Nach einer erneut starken Auswärtsleistung feierte die Damenmannschaft den 2. Auswärtssieg der Saison. Von Anfang an hatte man den Gegner im Griff und setzte ihn unter Druck. In der 12. Minute war es Babette Hartmann die sich im Mittelfeld den Ball erkämpfte und aus 16 Metern in die linke Ecke zum 1:0 abschloss. Acht Minuten später war es Annika Rittmeier die bei einem Abpraller nachsetzte und das 2:0 markierte. Nach 25 Minuten zog Andrea Hartmann aus 20 Metern ab traf aber nur die Latte. Anna Förster ließ in der 38. Minute ihre Mannschaft jubeln, allerdings wurde ihr Tor wegen Abseits nicht anerkannt. Nur zwei Minuten später war es wiederum Babette Hartmann die mit ihrem bereits sechsten Saisontor das 3:0 erzielte. Kurz vor der Pause sorgte ein Konter über Andrea Hartmann, Annika Rittmeier und als Vollstreckerin Babette Hartmann fast zum vierten Tor, doch der Schuss ging knapp vorbei. Nach 70 Minuten traf Nadine Rittmeier per Freistoß das Tor, allerdings zählte auch dieses nicht, weil es ein indirekter Freistoß war. Annika Rittmeier setzte dann in der 81. Minute mit dem 4:0 den Schlusspunkt auf dieses Spiel.

SCL-Damen:
M.Erbendruth - N.Rittmeier - J.Nolte , L.Stenmans , K.Orlob - S.Thiele(45./M.Zwingmann) , B.Hartmann , A.Rittmeier , L.König - A.Förster(45./J.Keitel) , A.Hartmann(80./L.Schmidt)

Zurück
nach oben


Zurück

4.10.2009

Niederlage beim Tabellenführer

SV 1893 Niederorschel - SC Leinefelde 1912 3:2 (1:0)

Nach drei unbesiegten Spielen musste die Damenmannschaft trotz einer starken Leistung beim Tabellenführer eine Niederlage einstecken. Von Beginn an war es ein ausgeglichenes Spiel mit den besseren Chancen auf Seiten des SCL.

Bereits in der 7.Minute hätten die Gäste in Führung gehen können , doch erst scheiterte Andrea Hartmann an der Torfrau und Lisa Königs Nachschuss wurde auf der Linie geklärt. Zehn Minuten später stürmte Josefine Keitel alleine aufs Tor zu ,doch ihr Schuss ging knapp am langen Pfosten vorbei. Niederorschel hatte in der 18. Minute die erste Möglichkeit, nach eine Ecke streifte Margaretha Raabes Schuss übers Tor. Im Gegenzug schoss Babette Hartmann aus Nahdistanz die Torfrau an und vergab so die mögliche Führung. In der 24. Minute tauchte wieder Josefine Keitel frei vor dem gegnerischen Gehäuse auf doch auch sie schoss die Torfrau an. Nach einem Sololauf von Margaretha Raabe über den halben Platz und einem überlegten Abschluss ins lange Eck ging der Tabellenführer in der 32.Minute mit 1:0 in Führung. Kurz vor der Pause knallte ein Schuss von Babette Hartmann an den Aussenpfosten.

Nach der Pause wurde der Tabellenführerer stärker und drückte auf weitere Tore, die dann auch fielen. Erst erhöte Julia Strube in der 52. Minute auf 2:0 und fünf Minuten später schoss Margaretha Raabe das 3:0. Doch die Damen zeigten eine gute Moral und gaben sich trotz des hohen Rückstandes nicht auf. Die Bemühungen wurden dann in der 59. Minute belohnt, als Andrea Hartmann sich im Strafraum durchtankte und aus dem Gewühl zum Anschlusstreffer abschloss. Nach 69 Minute hätte wiederum Andrea Hartmann treffen können, ihr Schuss wurde allerdings von der Torfrau gehalten. Torfrau Katharina Hartmann verhinderte in der 74. Minute die endgültige Entscheidung als sie der Stürmerin im 16er den Ball vom Fuß nahm. Bei dieser Rettungstat verletzte sie sich aber so schwer, dass sie ausgewechselt werden musste und Madlen Erbendruth ins Tor ging. Trotz dieses Rückschlages ließ sich die Mannschaft nicht aus dem Tritt bringen und drückte weiter aufs Tempo. Nadine Rittmeier war es dann die mit einem Traumtor nach 83 Minuten auf 3:2 verkürzte. Aus halbrechter Position 20 Meter vor dem Tor zirkelte sie einen Freistoß ins rechte obere Eck, wo der Ball unhaltbar für die Torfrau vom Innenpfosten ins Tor ging. Nun wurde alles riskiert um noch einen Punkt zu holen und man erarbeitete sich noch zwei gute Schusmöglichkeiten von Andrea Hartmann, doch beide fanden nicht den Weg ins Tor und somit zu einer gerechten Punkteteilung.

Kämpferisch und spielerisch war es trotz der Niederlage die beste Saisonleistung des Damenteams das den Tabellenführer mächtig ärgerte. Posititiv bleibt noch die starke Leistung der Manndeckerinnen Laura Stenmans und Julia Nolte zu erwähnen, die die beiden Torjägerinen Verena Preis und Nicole Weinrich komplett aus dem Spiel nahmen.

SCL-Damen:
K.Hartmann(75./A.Förster), N.Rittmeier, J.Nolte, M.Erbendruth, L.Stenmans, M.Zwingmann(85./L.Schmidt), B.Hartmann, A.Rittmeier, L.König, J.Keitel, A.Hartmann

Zurück
nach oben


Zurück

26.09.2009

Dreierpack von Hartmann

SC Leinefelde 1912 - SV Germania Breitenberg II 4:1 (3:1)

Zu einem hochverdienten Sieg kam die Damenmannschaft gegen die Reserve der Breitenberger auf dem Sportplatz in Breitenbach. Von Beginn an war es ein Spiel auf ein Tor mit etlichen Chancen schon in der ersten Viertelstunde, vor allem Andrea Hartmann hatte einige Schussmöglichkeiten allerdings fand keiner den Weg ins Tor.

Nach 17 Minuten kamen die Gäste das erste mal vors gegnerische Gehäuse und dies wurde gleich brandgefährlich. Nach einer Ecke prallte ein abgefälschter Schuss vom Innenpfosten zurück ins Feld. In der 20. Minute wurden die Bemühungen dann belohnt als Babette Hartmann aus 20 Metern den Ball über die Torsteherin zum 1:0 ins Netz hob. Nur 5 Minuten später war es wiederum Babette Hartmann die mit einem Distanzschuss zum 2:0 erfolgreich war. Eine Einzelleistung von Evelin Mennecke führte dann in der 37. Minute zum Ehrentreffer. Mit der letzten Aktion traf wieder Evelin Mennecke, diesmal aber ins falsche Tor. Eine von Babette Hartmann getretene Ecke fälschte sie ins eigene Tor ab.

Auch in der zweiten Hälfte sah man ein einseitiges Spiel in dem der SCL auf weitere Tore drängte. Wiederum Babette Hartmann war es dann nach einer Stunde die auf Vorarbeit von Andrea Hartmann zum 4:1 traf. In der Folgezeit erspielten sich die Damen noch weitere gute Möglichkeiten ließen aber alle ungenutzt. Die Breitenberger waren mit diesem Ergebnis noch gut bedient, der Sieg hätte auch locker 4-5 Tore höher ausfallen können.

SCL-Damen:
K.Hartmann - N.Rittmeier - J.Nolte , L.Stenmans , K.Orlob - M.Zwingmann(L.Schmidt/80.) B.Hartmann , A.Rittmeier , L.König - J.Keitel(A.Förster/80.) , A.Hartmann

Zurück
nach oben


Zurück

20.09.2009

Auswärtspunkt für Damen

VFB Bad Sachsa - SC Leinefelde 1912 0:0 (0:0)

Auch im 2. Auswärtsspiel der Saison blieben unsere Damen ohne Niederlage und entführten aus Bad Sachsa einen Punkt. In einem von Beginn an von Kampf geprägten Spiel hielt unsere Mannschaft gegen das körperlich überlegene Heimteam gut dagegen. Hinten stand die Abwehr sicher und ließ nur eine Cahnce zu, aber nachdem in der 60. Minute der Ball von rechts in den Starfraum gespielt wurde schoss die Stürmerin diesen am langen Pfosten übers Tor. Durch diese erneute starke Defensivleistung sind die Damen nun schon inklusive Pokal seit drei Spielen ohne Gegentreffer. Allerdings war man im Angriffsspiel nicht in der Lage den Ausfall vom Mittelfeldmotor Annika Rittmeier zu kompensieren. Insgesamt war es aber dank der guten kämpferischen Leistung ein verdienter Punkt für den SCL.

SCL-Damen:
K.Hartmann - N.Rittmeier - J.Nolte , M.Erbendruth , L.Stenmans - S.Thiele(45./A.Förster) , B.Hartmann , L.König , M.Zwingmann - A.Hartmann , J.Keitel

Zurück
nach oben


Zurück

12.09.2009

Sieg im Nachholspiel

SG Bischofferode/ Großbodungen - SC Leinefelde 1912 0:1 (0:1)

Im Nachholspiel der Kreisliga Ost gewannen unsere Damen in Bischofferode ihr erstes Punktspiel der Saison. Am Anfang des Spiels taten sich beide Mannschaften auf dem großen Platz in Bischofferode schwer. In der 15.Minute markierte Torjägerin Lisa König nach Vorarbeit von Josefine Keitel das 1:0. Kurz darauf hatte Bischofferode die Möglichkeit auf den Ausgleich doch die Stürmerin setzte den Ball aus Nahdistanz nebens Tor. Vor der Pause hatte der SCL noch einmal drei gute Chancen durch Babette Hartmann, Josefine Keitel mit einem Pfostenschuss und Lisa König mit einem Schuss knapp nebens Tor.

Nach der Pause kamen die Damen dann munterer aus der Kabine und erarbeiteten sich gleich einige Tormöglichkeiten, doch die Schüsse von Josefine Keitel und Annika Rittmeier fanden nicht den Weg ins Tor. Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Bischofferode entwickelte Gefahr vorallem nach Freistößen. So musste Laura Stenmans in der 58. Minute nach einem Freistoß mit dem Kopf auf der Linie klären. Nach 72 Minuten vergab Babette Hartmann aus Nahdistanz mit ihrem Schuss übers Tor das vorentscheidende 2:0. In der 77. Minute ging ein Freistoß von Nadine Rittmeier nur ans Aussennetz. In der 79. Minute hatte Bischofferode die Riesenchance zum Ausgleich, aber Katharina Hartmann hielt den Schuss der allein aufs Tor zulaufenden Stürmerin. Nach 85 Minuten vergab Babette Hartmann die letzte Chance, ihr Schuss knallte nur ans Dreiangel.

Somit musste man bis zum Abfiff um die 3 Punkte zittern, allerdings schaffte Bischofferode es nicht mehr sich noch eine Torchance zu erarbeiten und der Sieg konnte bejubelt werden.

SCL-Damen: K.Hartmann - N.Rittmeier - J.Nolte , L.Stenmans , K.Orlob - M.Rittmeier , B.Hartmann , A.Rittmeier , M.Zwingmann(85./L.Schmidt) - J.Keitel , L.König

Zurück
nach oben


Zurück

Pokalsensation der Damen

SC Leinefelde 1912 - ESV RW Göttingen II 1:0

Mit einer bärenstarken Leistung zog unsere Damenmannschaft gegen den Favoriten ESV RW Göttingen II in das Viertelfinale des Göttinger Kreispokals ein.

Gleich von Beginn an setzte die Elf um Kapitänsfrau Nadine Rittmeier dem Spiel ihren Stempel auf und drückte die Gäste aus Göttingen in deren Hälfte. Eine wieder stark aufspielende Babette Hartmann erzielte nach schöner Vorarbeit von Lisa König in der 23. Minute das 1:0.

Kurz vor der Pause gab es eine Schrecksekunde auf Seiten des SCL, doch ein Schuss der Gäste ging knapp am langen Pfosten vorbei. Nach der Pause brannten die Damen ein wahres Offensivfeuerwerk ab und die Gäste vermochten es kaum den Ball weiter als 20 Meter vom eigenen Tor fernzuhalten. Allerdings konnte weder ein wegen Abseits nicht gegebenes Tor von Josefine Keitel, noch eine gute Schusschance von Lisa König für das erlösende 2:0 sorgen.

Als dann in der 70. Minute Torfrau Karolin Hartmann verletzt ausgetauscht werden musste deutete alles darauf hin, dass das Spiel womöglich noch kippen könnte. Von nun an wurde das eigene Tor mit Mann und Maus verteidigt und als in der 86. Minute doch mal ein Schuss durch das Abwehrbollwerk kam, parierte die ins Tor gegangene Madlen Erbendruth glänzend. Jubel brach aus als dann der Schlusspfiff ertönte und der erste Pflichtspielsieg der neuformierten Truppe perfekt war.

SCL-Damen:
K.Hartmann(70./M.Zwingmann) - N.Rittmeier - J.Nolte , M.Erbendruth , A.Förster - K.Orlob , A.Rittmeier , B.Hartmann , M.Rittmeier - J.Keitel , L.König

05.09.2009

Zurück
nach oben


Zurück

29.08.2009

Erneute 1:2 Niederlage

SC Leinefelde 1912 - JSG Am Ohmgebirge 1:2 (0:1)

Nachdem das Spiel aufgrund eines Hagelschauers mit einer 20 minütigen Verspätung begann stand der Gastgeber in der Anfangsphase gehörig unter Druck der Gäste. Erst nach 10 Minuten konnte man sich aus dem Dauerpressing befreien und hatte nach einem tollen Pass von Babette Hartmann auf Andrea Hartmann die erste Chance.


Mehr Bilder vom Spiel hier...

Die Stürmerin ließ noch gekonnt eine Abwehrspielerin aussteigen und zog dann ab, traf aber nur den Pfosten. In der Folgezeit entwickelte sich ein Spiel was sich hauptsächlich zwischen den Strafräumen abspielte. Nach 32 Minuten hatte der Gastgeber den Jubelschrei schon auf den Lippen, aber Babette Hartmann verpasste nach einer Ecke den Ball am langen Pfosten. Als schon alle gedanklich in der Halbzeitpause waren bugsierte Torfrau Karolin Hartmann in einem Gerangel sich den Ball selbst ins Tor. Im Gegenzug hatte Babette Hartmann nach einer Ecke eine Schusschance, doch konnte diese die Torfrau der Gäste parieren.

Die erste Möglichkeit nach der Pause hatten die Gäste, allerdings setzte die Stürmerin in der 55. Minute den Ball neben das Tor. Eine Minute später flankte Lisa König auf Babette Hartmann, deren Kopfball streifte aber nur die Querlatte. Die beste Leinefelderin an diesem Tag, Babette Hartmann, die immer anspielbereit und vor dem Tor stets brandgefährlich war hatte in der 60. Minute noch einmal eine Schusschance verpasste das Tor aber knapp. Nach 63 Minuten brach dann endlich Jubel in den Reihen des SCL aus. Lisa König fasste sich ein Herz und zog aus 25 Metern ab und traf zum verdienten 1:1 Ausgleich. Nach diesem Tor entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel ehe Melanie Dreykluft in der 77. Minute nach einem Konter zum 1:2 Endtstand abschloss.

SCL-Damen:
K.Hartmann, N.Rittmeier, J.Nolte, K.Hartmann, L.Stenmans, K.Orlob(67./J.Keitel), B.Hartmann, A.Rittmeier, M.Zwingmann(45./M.Erbendruth) - L.König, A.Hartmann

Zurück
nach oben


Zurück

15.08.2009

Damenmannschaft verliert unglücklich

SC Leinefelde 1912 - SV Bernshausen 1:2 (1:1)

Zum Saisonauftakt traf die Damenmannschaft auf heimischen Kunstrasen auf den letztjährigen 4. SV Bernshausen.


Mehr Bilder vom Spiel hier...

Nach dem anfänglichen Abtasten hatte Bernshausen in der 16. Minute die erste Großchance, doch die Stürmerin brachte das Kunststück fertig völlig frei den Ball einen Meter vor dem Tor nicht über die Linie zu drücken. Eine Glanztat zeigte in dieser Szene die gute Torfrau Katharina Hartmann, die mit einem Reflex den 0:1 Rückstand verhinderte. Doch in der 20. Minute konnte auch sie den Rückstand durch Jenny Schmidt nicht verhindern. Danach verlagerte sich das Spiel immer mehr in die Hälfte der Gäste und der SCL drängte auf den Ausgleich. Vor allem nach Ecken bestand immer Gefahr im gegnerischen 16er, unter anderem setzte die aufgerückte Libero Nadine Rittmeier einen Kopfball knapp neben das Tor oder traf Eckenschützin Andrea Hartmann mit einer direkten Ecke nur den Außenpfosten. In der 45. Minute wurden dann die Bemühungen belohnt und nach einer Flanke von Andrea Hartmann schoss Babette Hartmann den verdienten 1:1 Ausgleich.

Dieser wurde allerdings gleich nach der Pause wieder verspielt. Durch Abstimmungsprobleme in der Hintermannschaft konnte Bianca Klennart alleine aufs Tor marschieren und schloss in der 46. Minute überlegt zum 1:2 ab. Trotz einer Schlussoffensive schaffte es der SCL nicht sich hochkarätige Chancen herauszuarbeiten und hatte in der 88. Minute noch Glück nach einem Konter nicht das 1:3 zu kassieren. Im Endeffekt war es für die neuformierte Mannschaft trotzdem eine unglückliche Niederlage.

SCL-Damen: K.Hartmann - N.Rittmeier - J.Nolte , L.Stenmans , M.Erbendruth - M.Zwingmann(87./L.Schmidt), B.Hartmann , A.Rittmeier , L.König - A.Hartmann , J.Keitel(87./A.Förster)

Zurück
nach oben

 


Kontakt
Thüringer Fußball
SCL auf Facebook
Unternehmenspäsentation
Unternehmenspäsentation Helbing
Sportstättenplan
Sportstätteplan