21-07-2017 





Kategorie: Abteilung Turnen

In gemütlicher Runde wurde am Samstag, den 04.03.2017 der Turngauwettkampf im Gerätturnen ausgetragen. Für das kleine Teilnehmerfeld von insgesamt 27 Startern aus Dingelstädt, Nordhausen, Artern, Krimderode, Sondershausen und Leinefelde bot die Sporthalle des Leibniz Gymnasiums trotz Bedenken genügend Platz. Durchgeführt wurde diese Turngaumeisterschaft in den Altersklassen 6 und jünger, 7 und 8/9, jeweils im männlichen bzw. weiblichen Bereich.

Für den einen oder anderen Teilnehmer war es sicher der erste Wettkampf in einer neuen Altersklasse bzw. überhaupt die erste Erfahrung im Wettkampfbetrieb, sodass bei den Kleinsten doch etwas Aufregung neben der Vorfreude zu spüren war.

Bei den jüngsten Turnerinnen der AK 6 bewies Luisa Joyce Seidel vom SC Leinefelde, wie viel sie in ihrer kurzen Trainingszeit schon gelernt hat und schnappte sich mit 59,80 Punkten vor Johanna Will (57,55 P.) vom SV „Glückauf“ Sondershausen den Siegerpokal.

Von den drei Konkurrentinnen in der AK 7 konnte keine Marlene Junge gefährlich werden. Mit einem souveränen Vorsprung von 4,20 Punkten erturnte sich die Leinefelderin das oberste Treppchen vor Emely Maaß (62,05 P.) sowie Fine Dürrenberg (60,90 P.) aus Sondershausen und holte neben dem Gaumeistertitel auch hier den Siegerpokal.

Mit mehr Konkurrenz hatten die Leinefelder Mädchen in der AK 8/9 zu kämpfen. Unter den 16 Turnerinnen war Laureen Steiger mit 48,90 P. die beste Leinefelderin. Mit nur vier Zehntel Rückstand auf Mathilda Lorenz (49,40 P.) vom SV „Glückauf“ Sondershausen verpasste Laureen nur knapp das Treppchen. Auf dem 5. und 6. Platz reihten sich Sophia Bode (48,45 P.) und Maja Lerch (48,05 P.) ein.  Im Mittelfeld landete noch Charlotte Hantco mit 47,45 Punkten (Platz 9). Ein Wackler hier und da weniger, und es hätte zum 8. Rang gereicht. Fabienne Seidel (44,50 P.) schlug sich in ihrem ersten Wettkampf in dieser Altersklasse gut und erturnte sich immerhin den 12. Platz.

Einiges an Übung bedarf es noch in dieser Altersklasse, um die Aufregung in den Griff zu bekommen und konkurrenzfähiger zu sein. Eine Teilnahme an der Landeseinzelmeisterschaft im Juni lohnt sich daher noch nicht.

Als Kampfrichter waren Heidrun Seidemann, Ines Rittgarn, Anett Hantco und Stephanie Tristram im Einsatz. Wir bedanken uns ebenfalls bei den Betreuern Helmut Seidemann, Sandra Junge und Franziska Schumann sowie allen Helfern: Nicole Rinke, Rigobert Lins, Harald Backhaus, Roberto Rittgarn und Frau Steiger.

Eure Steffi

Bild   Bild

Bild   Bild

Bild   Bild

Bild   Bild

Bild   Bild

Bild

Bild

 Bilder: H.S.

 

 

9149 Views • Kategorien: Abteilung Turnen
« Marco Gebhardt: Ich bin immer optimistisch! » Zurück zur Übersicht « 7. Leinefelder Stadtmeisterschaft »

hinzufügen

    
Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie

Sicherheitscode (Spamschutz)
Archiv RSS-Feed (Einträge) abonnieren Einträge



Kontakt
Thüringer Fußball
SCL auf Facebook
Unternehmenspäsentation
Unternehmenspäsentation Helbing
Sportstättenplan
Sportstätteplan