25-09-2017 

Zurück

Gegner stark gemacht

Thüringenliga

3:1 (2:1)
SV Germania Ilmenau - SC Leinefelde 1912 3:1 (2:1)

Null Punkte spielten die Leinestädter gegen die Ilmenauer in dieser Saison ein. Wie im Hinspiel (2:3) gab es eine Niederlage. Es war mehr drin für die Leinefelder, die 27 Minuten lang eindeutig die bessere Mannschaft auf dem harten Kunstrasenplatz stellten.

Ilmenau-Leinefelde 3:1
Mehr Bilder hier

Quelle: Thüringer Allgemeine (von Werner SCHWARZ)

"27 Minuten lang spielten wir Fußball, waren die bessere Mannschaft. Dann machten wir einen Kontrahenten, der keineswegs souverän auftrat, durch primitive Fehler stark", ärgerte sich Trainer Jochen Scheerbaum. Nach schöner Vorarbeit von Martin Weinrich erzielte Rick Küntzelmann (7.) die Gästeführung. Alles lief nach Plan für die Leinestädter. Knackpunkt des Spieles war die 27. Minute. Pascal Madeheim hatte das 0:2 auf dem Stiefel, wurde im Strafraum umgetreten, aber der Pfiff des Unparteiischen blieb aus.
Im Gegenzug kamen die Ilmenauer zum Ausgleich. Dem Treffer ging eine ganze Fehlerkette voraus. Torsteher Patrick Zietz war sichtlich überrascht, dass das Leder auf den Querbalken klatschte, der Niederorschler gab eine unglückliche Figur ab. Fernando (27.) hatte leichtes Spiel, seinen zehnten Saisontreffer zu erzielen. Auch das 2:1 war typisch für dieses Spiel. Rick Küntzelmann (37.) zögerte zu lange mit dem Abschluss, brauchte das Leder nur in eine Ecke schieben. Stattdessen wurde er gestört, der Gegenangriff brachte den Ilmenauer Führungstreffer, den Zachert (38.) erzielte. Patrick Zietz (44.) rettete noch gegen den quirligen Fernando.

Die zweite Hälfte war mehr vom Winde verweht, auch ein Schneetreiben erlebten die Eichsfelder. Fernando (72.) schloss einen weiteren Konter der Ilmenauer erfolgreich ab, die Entscheidung war gefallen. Martin Weinrich (81.) hatte zwar noch eine Einschussmöglichkeit, aber zwingende Aktionen der Leinefelder nach der Pause blieben rar. "Wir haben uns die Niederlage selbst zuzuschreiben. Das ist sehr ärgerlich", fügt Scheerbaum hinzu.

SC Leinefelde 1912:
Zietz, Reinhold (70. Albertsmeyer), Wummel, Küntzelmann, Madeheim, Hartleib, Weinrich, Keppler, Rittmeier (63. Aschenbach),Munser, Tauber (65. Rosenthal)

SV Germania Ilmenau:
Kott, Eberhardt, Rinn, Kirsten (5. Schlott), Dobrocki, Benkenstein, Finn, Greßler, Pilz (80. Raßmann), Zachert (83. Alexy), Fernando

Schiedsrichter: Lutz Laube (Vachdorf), Zuschauer: 100

Torfolge:
0:1 Rick Küntzelmann (7.), 1:1 Marc Fernando (26.), 2:1 Maryan Zachert (38.), 3:1 Marc Fernando (72.)

16.Spieltag, 05.- 06.12.2009


Alle Spiele des 16.Spieltages

SV 09 Arnstadt - BSG Wismut Gera 1:1 (1:0)
Torfolge: 1:0 Thomas Petzold (36.Eigentor), 1:1 David Kwiatkowski (61.)
Schiedsrichter: Michael Jäntsch (Sülzfeld), Zu: 250

SV 1913 Schmölln - SV Motor Altenburg 1:3 (1:1)
Torfolge: 1:0 René Neumaier (22.), 1:1 Jens Haprich (40.), 1:2 Raik Hildebrandt (69.), 1:3 Raik Hildebrandt (70.)
Schiedsrichter: Sven Köhler (Tanna), Zu: 390

FC Thüringen Weida - FSV Wacker 03 Gotha 0:2 (0:0)
Torfolge: 0:1 Tony Schnuphase (56.), 0:2 Marty Jung (78.)
Schiedsrichter: Raik Perner (Jena), Zu: 80

SSV 07 Schlotheim - FC Motor Zeulenroda 0:0 (0:0)
Schiedsrichter: ....

FSV Wacker Nordhausen - SC 1903 Weimar 3:0 (0:0)
Torfolge: 1:0 Florian Dießel (70.), 2:0 Torsten Klaus (80.), 3:0 Lars Pohl (90.)
Schiedsrichter: Jürgen Backhaus (Steinheuterode), Zu: 310

SC 1911 Heiligenstadt - FC Einheit Rudolstadt 1:2 (0:0)
Torfolge: 0:1 Steven Hiersche (60.), 0:2 Steven Hiersche (75.), 1:2 Marc Werner (76.)
Schiedsrichter: Pierre Leitschuh (Barchfeld) , Zu: 100
82. min. Gelb-Rote Karte GRK: Christian Deppe (1. SC 1911 Heiligenstadt)

SV Borsch 1925 - Eintracht Sondershausen 0:1 (0:0)
Torfolge: 0:1 Sebastian Caspar (73.)
Schiedsrichter: Jan Schröder (Jena), Zu: 300

Zurück
nach oben


Kontakt
Thüringer Fußball
SCL auf Facebook
Unternehmenspäsentation
Unternehmenspäsentation Helbing
Sportstättenplan
Sportstätteplan